Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 18:48 Uhr

Bandbreite zu gering - Kundenfreundlichkeit lässt zu wünschen

Die Bandbreite im vollem Profil ist zu gering. (16.000)
Original Vorleister hat höhere Datendurchsätze sowie höhere Sync-Raten.
Beispielsweise hat O2 / Telefonica direkt am selben Anschluss höhere Werte zu bieten, als O2 / Telefonica als Vorleister über 1&1.
1&1 ist ein Reseller, keine Netzeigner.

Möglicherweise werden Reseller-Ports mit mehr Kunden belastet.
Den Kunden interessiert es nicht wer der Vorleister ist, der Kunde wünscht nur eine schnelle und stabile Leitung.
Dies ist bei 1&1 nicht bzw. nur teilweise möglich.
Eben weil überlastet.

Der Support ist durchwachsen.
Es gibt nette Mitarbeiter, aber auch ziemliche "Dingens".
Störungen werden zum aller größten teil zum Nachteil des Kunden abgearbeitet und meist mit einer Fixierung auf eine niedrigere Datenrate quittiert.
Anstatt 16.000 bekommt man gnadenlos einfach z.B. einfach 8.000
Damit beginnt für den Kunden ein Kampf gegen Windmühlen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 7 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 27.05.2014 um 17:35 Uhr
Wo steht denn geschrieben, dass Sie bei einen 16000er Anschluss auch 16000 bekommen? Wie immer viel Wind ohne konkret zu werden und keine Ahnung von den AGBs.
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:52 Uhr
Ganz genau @ "satansrache", wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal NICHTS schreiben ! Denn : 1. lieferte in meinem Fall die Leitung durch Messung der TELEKOM mehr als 16 Mbit ! --->
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:53 Uhr
2. Wird zu oft der Kunde für Störungen verantwortlich gemacht, bzw. behauptet das er/sie die Geräte nicht ordentlich angeschlossen hat etc.
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:53 Uhr
3. wird fälschlicherweise behauptet das die Datenrate immer "BIS ZU" gehandelt wird... und 1&1 meint dieser sei unendlich variabel.
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:54 Uhr
4. es die DIN 66274-2 gibt, die besagt das der Anbieter 75% der angegebenen Bandbreite zur Verfügung gestellt werden muss ! Bei 16 Mbit müssen 12 Mbit beim Kunden ankommen !
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:55 Uhr
1&1 drosselt unverhältnismäßig oft und viel zu tief. Die FritzBoxen regeln selber bzw kann man dieses sogar als Kunde unter dem Punkt "DSL-Informationen / Störsicherheit" selber regeln !
Kommentar von Sahne (Fritz Brause) 31.05.2014 um 02:56 Uhr
Was 1&1 hier betreibt ist das einsparen von Bandbreite und damit Kosten !!!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken