Anzeige

von , über "Doppel Flat 6000" von 1&1 , am um 18:25 Uhr

Bei einer dreiwöchiger DSL Unterbrechung wurde DSL von 6000 auf 2000 geschaltet

Am Servicetelefon sagte man uns das die Störung vieleicht durch eine Geschwindigkeitsminderung behoben werden könnte. Die Störung blieb aber. Als dann nach drei Wochen das Netz wieder stabil lief wollten wir natürlich wieder unsere alte Geschwindigkeit. Das wurde uns aber verweigert. Ein Sonderkündigungsrecht wegen Vertragsverletzung wurde uns auch verweigert, man bot uns "großzügig" 2,-Euro Preisnachlass an. Insgesamt haben wir mehr als zwei Stunden mit verschiedensten Hotlinemtarbeitern telefoniert und immer wieder wurden ander Gründe genannt, unter anderm auch die Telekom. "Wir haben ja keinen Einfluss auf die Netztechnik" so ein Hotlinemitarbeiter. Soviel zum besten Netz ;-)
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
5 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 25.10.2015 um 17:19 Uhr
Da 1&1 nur die Leitungen der TK nutzt, kann es schon richtig sein, dass die TK nicht mehr schaltet. War bei mir auch so. Seit ich mit DSL bei der TK bin, habe ich meine vollen 16 Mbit.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken