Anzeige

von , über "DSL-HomeNet 16.000" von 1&1 , am um 20:44 Uhr

Nicht noch einmal

Große Probleme habe ich seit meinem Umzug hierhin vor 3 Jahren. Meine 16.000er brachte hier zuerst nur 3!!! mbps, dann irgendwann 6 mbps und mittlerweile 11 mbps. Allerdings um den Preis, das die Fehlerraten mittlerweile dauerhaft zu hoch für Faxbetrieb sind. Egal wie ich die Störsicherheit der Fritzbox einstelle. Und ISDN liefern die nicht. Als ich damals vor 4 Jahren zu denen bin, haben die mit keinem Wort verlauten lassen, das mein ISDN damit Geschichte sein würde. Nun ja, ich kann jetzt auf jeden Fall nicht mehr faxen. Bin beruflich aber absolut darauf angewiesen. Genau wie auf Internet und Telefon. Eine außerordentliche Kündigung wegen nicht erbrachter Leistung akzeptieren die nicht. "Gerne in nem Jahr (wg. Vertragslaufzeit)", aber nur weil ich nicht faxen kann? Da könnte ja jeder kommen.... Meine neuer Anbieter (mit ISDN:-D ) hat nen Übernahmeantrag für die Rufnummern vorgelegt und die wollen das jetzt noch 10 Monate so, ohne Faxebtrieb, laufen lassen. Eine wirklich verwerfliche Sauerei. Ist halt heute so, das diese ganzen großen Buden nichts mehr damit am Hut haben ob sie ihre Leistung erbringen oder nicht. BGB, HGB? Who cares? Die auf jeden Fall nicht. Vertragsunterzeichnung verstehen die als einseitige Willenserklärung des Kunden zur eigenen Versklavung. Die stehen halt erst mal über dem Gesetz. Und der brave Kunde muss wieder erst mal in die Tasche greifen und zum Anwalt laufen oder sich in sein Schicksal fügen.
Dann hatte ich letztens einen Totalausfall über 3 Tage!!!. pppoe Fehler, Verbindung zum Switch bestand (für die Bewanderten unter Euch, das heißt bei mir war alles i.O. Zugangsproblem, ganz klar deren Problem). Ein Schelm wer Böses dabei denkt... An der Hotline (via Mobilfunk, Akku fast leer, schlechte Verbindung) habe ich dann eine vollkommen kompetenzfreie "Domina" erwischt, die sah zwar meine Störung (Zitat: "ja, sie sind seit heute morgen um 3:19 nicht mehr online") aber die Störung einfach nicht aufgenommen hat!!! WEIL, ja weil ich mich geweigert habe meine Fritzbox, ohne Zugriff auf das Zugangspasswort und den Startcode, einfach mal in den Auslieferungszustand zu versetzen!!! Reine Schikane die mit Neuversand auf dem Postweg etliche Tage Ausfall nach sich gezogen hätte.
Also, unterm Strich muss ich sagen, ich bin heilfroh, wenn ich von diesem Laden weg bin. An meinem alten Wohnort (Stadtbereich) war soweit alles ok. Direkt anliegende 16mbps. Alles i.O., keine Kommunikationsnotwendigkeit, braver Kunde, alles bestens. Aber wehe, etwas geht nicht....... Dann drehen die den Kopf auf der Schulter nach hinten und zum Vorschein kommt ne Teufelsfratze....
Würde ich nie wieder machen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
8 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 20.09.2013 um 10:14 Uhr
ISDN hat ausschliesslich die Telekom (Monopolstellung). Das es bei VOIP (Komplettanschluss) Probleme geben kann beim Faxen sollte klar sein wenn man sich ansieht wie die Pakete auf Internetreise gehen

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken