Anzeige

von , über "DSL 50" von 1&1 , am um 16:44 Uhr

Per aspera ad astra

Nachdem ich jahrelang hier einen ADSL-Anschluß mit 9MBit/s von 1&1 hatte (praktisch ohne Störung, Lieferung über Nacht), dachte ich, ich könnte mit einem 16MBit/s-Anschluß noch etwas herauskitzeln, leider ohne Erfolg; war einfach nur teurer. Nach einem Anruf im Kundencenter wurde mir eine Kontrolle zugesagt, die nach einigen Wochen dazu führte, daß ich nun exakt 6KBit/s hatte (Jeweils immer DSL-Daten der FritzBox). Die Verbesserung war also eine Verschlechterung. Nach langem immer erbitterteren Hin- und Her sah ich mich zu einer Kündigungsdrohung veranlaßt, die zum Versprechen führte, mich augf eine 6MBit/s-Vertrag zurückzustufen und die zu viel gezahlten Beträge zu erstatten. Es war nicht möglich, den Kundendienst davon zu überzeugen, daß schließlich einmal 9MBit/s über den Anschluß geflossen seien - technisch unmöglich.
Also sah ich mich nach Alternativen um und wurde - wider Erwarten - bei der Telekom fündig, die doch sage & schreibe einen 50MBit/s-Anschluß anbot. Auch nach Rückfrage standen die dazu. Wohl wissend, daß 1&1 die Infrastruktur der Telekom nutzt, habe ich dort angefragt und gesagt, daß alles vergeben und vergessen sei, wenn sie mir einen 50MBit/s-Anschluß verschaffen könnten. Und das ging.
Seitdem ist wieder alles in bester Ordnung & alles flutscht.
Es ist halt so, daß alle Anbieter fein sind, solange es nicht zu technischen oder buchhalterischen Problemen kommt. Dann sitzt man als kleines Würstchen in der Servicewüste und ein langer Kampf beginnt (den man aber gewinnen kann).
So gesehen zählt 1&1 zu den durchschnittlichen Anbietern, die aber eine sehr flotte Lieferleistung auszeichnet.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
2 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 01.09.2015 um 17:13 Uhr
Kenne ich von 1&1.Erst hatte ich bei 1&1 einen 6000er Anschluss, der auf Grund von Störungen auf 3000 herabgesetzt wurde. Und bei der TK habe ich jetzt volle 16 Mbit, was bei 1&1 nicht ging.
Kommentar von ibi481 (ibi48) 08.09.2015 um 10:08 Uhr
Na klar, in dem Fall muß 1&1 das vertreiben, was sie von TK bekommen.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken