Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 04:57 Uhr

Verbindungsabbrüche ohne adäquate Hilfe

Seit fast einem dreiviertel Jahr bin ich nun bei 1und1 und um es zusammenzufassen: Ich rate davon ab.


Mich hat als Student der günstige Internettarif gelockt, Doppelflat 16.000 für 29,99 im Monat, so verspricht der Anbieter. Aber weit gefehlt.

Zuerst gab es einige Startprobleme. Da ich in einem Neubau wohne, konnten Anschlüsse nicht von Vorgängern übernommen werden. Das heißt 1und1 war dafür verantwortlich eine Portierung für meinen Anschluss bei der Telekom zu bekommen (1und1 mietet die Leitungen der Telekom, kein Eigenbesitz).
Dank der Sofortstartoption sollte ich ab dem nächsten Tag bereits Internet mit einem Volumen von 5 GB haben, die Freischaltung sollte "nur 1-2 Wochen dauern". Hierbei ist anzumerken, dass 1und1 den normierten Zeitbegriff, um nicht zu sagen Zahlen, wohl nicht kennt und sie immer und unter allen Umständen als relativ betrachtet. Dadurch wurden aus 2 Wochen Freischaltungszeit insgesamt ganze 4 Monate.
Woran mag das wohl liegen? Zum einen daran, dass die Telekom versucht, 1und1 Neukunden auszubremsen und die Freischaltung herauszögern, zum Anderen daran, dass der Kunde bei 1und1 nicht viel gilt und sie sich deswegen kaum darum bemühen eine Freischaltung zu bekommen. Nach vorstellbar anstrengenden und zahlreichen Gesprächen mit dem Support wurde mir geraten, mich doch selbst darum zu kümmern. Nach weiteren Anrufen mit der Telekom wurde mir mein Anschluss nach einem Monat freigeschaltet, was dennoch eine Frechheit ist (nicht nur von 1und1 sondern auch und besonders von der Telekom).

Den ersten Monat lang lief das Internet tadellos. Keine Verbindungsabbrüche, volle Geschwindigkeit bei 16.000, keine Probleme, nichts zu meckern.
Auf den Tag einen Monat später begannen die Probleme:
Häufige Verbindungsabbrüche, geringere Geschwindigkeit, kein Kundenservice.

Anfangs traten die Verbindungsabbrüche bis zu 10 mal am Tag auf, nach eigenen Sofortmaßnahmen, wie Ein- und Ausschalten der FritzBox, Zurücksetzen der FritzBox, Suchen nach Updates (war jedoch aktuell), Scan und Prüfung der Leitung und Einstellungen nach Anleitung auf der FritzBox Website "avm.de" kontaktierte ich den Kundensupport. Dieser riet mir zu den ersten 2 Schritten, die ich bereits ausgeführt hatte. Nachdem dies keine Besserung zeigte, wurde die Leitung vom Technik Support zurückgesetzt und neugestartet, was jedoch ebenfalls keine Wirkung zeigte, ebenso wie der Besuch des Telekom Technikers.
Nach drei Wochen reduzierten sich die Verbindungsabbrüche auf bis zu 7 Mal pro Tag, was ich nach den Wochen zuvor als zumutbar hielt. Dies hielt einen Monat an, wonach sie wieder zunahmen. Kontaktierungen des Kundensupports erwiesen sich als unfruchtbar, es werden mir dieselben Maßnahmen angeboten wie zwei Monate zuvor.
In den letzten 24 Stunden waren es 22 Verbindungsabbrüche, ein neuer Rekord.

Selbstredend ist, dass die Internetgeschwindigkeit langsam, aber stetig von 16.000 auf nun 11.400 heruntergesenkt wurde. Dass es sich bei 16.000 nur um einen optimalen Nennwert handelt, ist mir klar. Allerdings sind, wie sich bereits zeigten, 16.000 technisch möglich und 30 Prozent weniger Leistung als angegeben eine erhebliche Zahl, nicht davon zu sprechen, dass man die Restleistung nicht anständig nutzen kann.

Ich werde per Einschreiben eine Frist für die Problembehebung setzen. Andernfalls werde ich vom Vertrag zurücktreten, da die eingewilligte Leistung nur mangelhaft erbracht wird.


Abschließend möchte ich klar von diesem Provider abraten.
Er bietet zwar günstige Verträge an, diese machen sich jedoch durch mangelhafte Leistungen und fehlendem adäquatem Kundenservice für den Konzern doppelt bezahlt.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
5 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 14.07.2014 um 17:16 Uhr
Laut AGB von 1&1 sind selbst nur 50 % der Geschwindigkeit noch in Ordnung. Wegen den Abbrüchen rate ich bei 1&1 Gutschriften zu verlangen. Ich habe diese damals ohne Probleme erhalten.
Kommentar von ich-liebe-dich (Ich Auch) 17.07.2014 um 23:51 Uhr
@satan, im Reich der Träume. Bitte keine schlechten Witze. Gruß

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken