Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 18:23 Uhr

verdammt langsam und unzuverlässig

Ich habe (weil nicht mehr verfügbar war) eine 16.000 kBit Leitung geordert. bei mir kommen allerdings nie mehr als 9.000 an. das alleine aber währe noch gar nicht so schlimm, das dreisteste ist jedoch das ich vollkommen grundlos (niemand anderes nutzt das netzt gerade) leistungseinbrüche habe -plötzlich habe ich nur noch 1.000 kBit . In den meisten fällen gibt sich das im laufe der nächsten 2-3 stunden wieder manchmal muss ich aber auch tagelang mit extrem lahmem internet leben... you tube videos hänges sich trotz 360p auflösung halbminütig auf teilweise kann nichteinmal spotify die musiktitel schnellgenug streamen. Habe 1und1 leider auch für mein Handy und war zumindest mit meiner 500mb internet flat immer zufrieden, bis mir irgendwann bei ca. 300 mb (auf meinem handy gemessen) das internet gedrosselt wurde. Ich werde so schnell wie möglich versuchen den anbieter zu wechseln, mögl. zu kabelbw weil die die einzigen sind die mir eine 100mBit (100.000kBit) leitung legen/anbieten können
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 6 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 22.03.2014 um 17:30 Uhr
Warum kann man nichts darüber lesen, was 1&1 dazu sagt? Das Angebot für eine 100 Mbit bedeutet noch lange nicht, dass Sie dann auch den vollen Speed bekommen.
Kommentar von ibi48 (rk) 29.03.2014 um 08:41 Uhr
Falls dein Virenscanner einen eigenen Firewall hat, schalte den WindowsFirewall ab. Bei mir hatte sich danach die Situation geändert. 2 beißen sich.
Kommentar von zett (zett) 31.03.2014 um 14:28 Uhr
Systematisches Vorgehen, finde ich. 9000 noch nie erlebt. Von den 16000 blieben nur schlappe 500-600 übrig, egal an welchem Tag. Anbieterwechsel? Besser ist das!
Kommentar von udo2000 03.05.2014 um 01:30 Uhr
So ein Leistungseinbruch kann auch durchaus am WLAN liegen.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken