Anzeige

von , über "Internet & Phone 25" von Kabel Deutschland , am um 18:46 Uhr

Unseriös

Das KD DSL habe ich online in Auftrag gegeben. Das erste Problem bestand bereits darin, dass meine Daten nicht korrekt erfasst wurden und die Hausnummer (bei der nicht nur nach Zahl, sondern auch nach Buchstaben zu differenzieren ist) falsch erfasst wurde. Also bekam ich zunächst eine Auftragsbestätigung für die falsche Hausnummer. Anschließend habe ich beim KB Kundenservice angerufen. Erstes Problem: die Kundennummer muss, um bei der Hotline durchgestellt zu werden, eingegeben werden. Meine Kundennummer wurde allerdings nicht als gültig anerkannt (Entschuldigung, diese Nummer ist uns nicht bekannt), sodass ich zunächst in der Schleife hing und erst nach drei erfolglosen Eingaben der Nummer via Tastatur von der Hotline zu einem Betreuer durchgestellt wurde.
Aufgrund der falschen Adressdaten musste der Auftrag storniert und ein neuer Auftrag erstellt werden.

Auf diese Auftragsbestätigung wartete ich geduldig 10 Tage, sie kam jedoch nicht. In der Zwischenzeit belästigte mich allerdings KD zum Einen mit schriftlicher Werbung für Ihr Unternehmen per Post, zum Anderen mit Anrufen ihres Kundenbetreuungscenters, wo man wissen wollte, warum ich denn meinen Auftrag storniert hätte (ein Blick in meine Auftragsgeschichte hätte diese Frage für die entsprechenden Mitarbeiter geklärt).

Bei einem erneuten Anruf bei KD wurde meine Kundennummer von der Hotline erneut als nicht existent angesehen. Der Betreuer, zu dem ich durchgestellt wurde, erkannte, dass mein Auftrag im System unter Vorbehalt verbucht war und stellte mich in die technische Abteilung durch. Dort hing ich so lange in der Warteschleife, dass ich auflegen musste, da meine Mittagspause vorbei war. Erneuter Anruf bei KD: eine andere Betreuerin versucht mich erneut, in die technische Abteilung durchzustellen: die Computerstimme teilt mir mit, ich solle später noch einmal anrufen und die Verbindung wird beendet. Erneuter Anruf bei KD: ein wieder anderer Betreuer will mich zur technischen Abteilung durchstellen: nach 2 Minuten meldet sich jemand. Ich schildere mein Problem, anschließend stellt sich heraus, dass ich zur Logistik durchgestellt wurde. Die Logistikmitarbeiterin meint aber zu wissen, zu wem ich nun durchgestellt werden müsste. Erneut hänge ich 5 Minuten in der Schleife. Dann bin ich mit der Internetabteilung verbunden. Auch diese ist aber für mein Problem des Auftrags unter Vorbehalt nicht zuständig. Erneut werde ich mit einem anderen Betreuer verbunden. Erneut hänge ich 5 Minuten in der Schleife. Schließlich bin ich tatsächlich in der technischen Abteilung gelandet. Dort teilt man mir mit: man brauche die Daten meines Vermieters, um die Zustimmung für den Anschluss zu erhalten.

Ich frage mich, ob KD jemals auf die Idee gekommen wäre, mir das von sich aus mitzuteilen?
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
5 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von TanteBiernot 18.01.2015 um 13:37 Uhr
Einen inkompetenteren ISP gibt es meiner Meinung nicht. Einer von vielen Gründen, weshalb ich zu einem anderen gewechselt bin.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken