Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Deutsche Telekom , am um 22:08 Uhr

Schnelles DSL - das war einmal

Seit dem 4. Quartal 2013 sind meine jahrelang guten Downloadzeiten bei der Telekom Vergangenheit. Gebetsmühlenartig wiederholen die Kundenberater, dass alle Messungen der 16000-er Leitung generell Werte > 14000 zeigen. Auch die Beschaffung eines neuen Modems ließ die Tests mit wieistmeineip und Ookla auf die nicht akzeptierten Werte um 6000 zusammenbrechen.
Natürlich weisen die Telekom-Fachleute wegen der Messungen jede Schuld weit von sich und lassen mich als Anwender im Regen stehen. In das Hirn der "Fachleute" passt nicht die Tatsache, dass es Router gibt, die auf PC-Basis unter Linux fungieren. Nur läuft besagter Router total stabil, und das seit Jahren. Immerhin ist man bei der Telekom bemüht, mit schmalspurig geschulten Serviceleuten den Problemkunden Hilfestellung zu geben, ein Konzept, das nie aufgehen wird.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 28.02.2014 um 17:31 Uhr
DSL 16000 bedeutet auch nicht, dass Sie die volle Bandbreite auch bekommen. Ein Blick in die AGB sollte Abhilfe schaffen. Übrigens wenn etwas zusammenbricht, dann ist die Leistung gleich Null.
Kommentar von Degro (Detlev Grothkopp) 02.03.2014 um 21:07 Uhr
Mit den Downloadzeiten ab dem Quartal, das stimmt mit meinen Erkenntnissen überein. Seit dieser Zeit gibt es maximal höchsten mal 12000 wenn überhaupt.
Kommentar von jorjos36 (jorjos36) 23.06.2014 um 18:04 Uhr
@satansrache: Zusammenbrechen heißt sinken nicht Null

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken