Anzeige

von , über "Internet / 3Play 100" von Unitymedia , am um 13:51 Uhr

Alles gut, bis auf einmal...

Im September vergangenen Jahres sind wir hier vom örtlichen Anbieter Bitel auf Unitymedia Business umgestiegen. Wegen der Leitungswege konnte uns Bitel keinen VDSL-Anschluss bereitstellen, der leistungsfähig genug ist. Die Umstellung auf den Unitymediaanschluss verlief absolut problemlos. Die FritzBox mit der festen IP und der einen portierten Telefonnummer wurden problemlos eingerichtet. Ende März habe ich bei der Unitymediahotline angerufen, um abzuklären, ob es möglich sei, weitere Rufnummern von anderen Bitel-Anschlüssen auf den Unitymediaanschluss zu portieren. Die freundliche Dame versprach mir, ein Portierungsformular zuzuschicken. Außerdem wolle sie schon einmal acht Dummyrufnummern auf der FritzBox einrichten, die dann durch die später zu portierenden Nummern ersetzt werden. Ich habe sie vorsorglich noch auf die eine bereits portierte Rufnummer hingewiesen, die in jedem Falle bleiben müsse. Damit hat das Drama seinen Lauf genommen: Eine halbe Stunde nach dem Gespräch war die Internetverbindung weg und die bereits portierte Rufnummer war nicht mehr erreichbar. Bei einem Blick auf die FritzBox fiel mir auf, dass plötzlich WLan in Betrieb ist, was bei einer Konfiguration für feste IP nicht möglich ist. Und in der Tat: Die Box war nicht mehr auf feste IP konfiguriert und die eine portierte Rufnummer war nicht mehr eingetragen; dafür aber acht neue, die auch funktionierten. (Internet war deshalb nicht im Haus verfügbar, weil die neue Konfiguration der FritzBox jetzt nicht mehr mit der Konfiguration des nachgeschalteten Lancom-Routers zusammenpasste. Nach einer halben Stunde Wartezeit in der Servicehotline und nach vier weiteren Stunden war dann zumindest schon einmal wieder die feste IP funktionsfähig, nicht aber die portierte Rufnummer. Diese wurde erst am Abend des folgenden Tages wieder aufgeschaltet. Zuvor war der Anschluss für mehrere Stunden wieder außer Betrieb, da eine weitere falsche Konfiguration aufgespielt worden ist. Am nächsten Tag wiederholte sich das ganze Schauspiel noch einmal, wenn auch zeitlich auf fünf Stunden gerafft, da offensichtlich vergessen wurde, nachdem alles wieder lief, das Störungsticket aus dem System zu entfernen, so dass die Frühschicht wieder die falsche Konfiguration um 8:30 Uhr aufgespielt hat.... Seither läuft der Anschluss wieder, wie gewohnt, problemlos. Allerdings habe ich schon etwas Angst vor dem Tag, an dem die weiteren Nummern portiert werden....
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
3 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 28.04.2015 um 17:11 Uhr
"...bis auf einmal.." und wäre das nicht passiert hätten wir hier nie etwas davon gelesen. Die Meisten schreiben doch erst hier ihre Zeilen nieder wenn es was zu meckern gibt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken