Anzeige

von , über "Flat 100.000" von wilhelm.tel , am um 14:31 Uhr

Bester Provider in Hamburg/Norderstedt

Zuvor war ich Kunde bei Hansenet, welche später von Alice und danach wiederum von O2 übernommen wurden. Mit jeder Übernahme stieg die Anzahl der Probleme. Als unter O2 mit schöner Regelmäßigkeit alle 4 Wochen zum Wochenende die Leitung ausstieg, entschloß ich mich, zu wechseln. Ich wählte die 100.000er-Flat und buchte noch pay-TV dazu. Mein Fazit nach 1 Jahr : -Download stets zwischen 80 und 91 MBit/s (daher 1 Stern Abzug unter "Geschwindigkeit, aber eigentlich ist das Jammern auf hohem Niveau ) -Upload stets zwischen 20 und 31 (!) MBit , also das Soll übererfüllt (sind die "fehlenden" 10 MBit down in den Upstream gewandert??) -2 kurze Ausfälle , 1x aufgrund eines Blitzschlages (kann keiner was für), 1x aufgrund eines Hardwaredefektes (kann auch passieren) : sofort zum Servicecenter gefahren, alte Box (Fritz!7390) gegen eine neue getauscht, fertig. Das pay-TV ist Conax-verschlüsselt und läuft auf jedem Endgerät mit Ci-Slot bzw mit eingebundenem Conax-System, Pairing, wie man es von anderen Anbietern her kennt,ist bei W.T. ein Fremdwort. Ausnahme: Seit neuestem gibt es auch die Privatsender in HD. Hier ist W.T. allerdings gezwungen, die Vorgaben der Programmanbieter umzusetzen (sprich: Ci-Plus mit eben allen Restriktionen). Aber der Kunde fragt danach, und W.T. setzt es eben um. Das sollte man W.T. nicht anlasten. Ein, zwei Worte noch all denen, die den Kundendienst als "schlecht" bewerten: 1. Ein Techniker ist ein Techniker und kein Verkäufer oder Vertreibler. Er kann und wird keine Fragen zu Kosten beantworten. 2. Sämtliche Services sind bei W.T. kostenlos. Das schließt sogar die Einstellung von Fernsehgeräten (falls aus technischen Gründen ein Transponderwechsel nötig ist) mit ein. Und wer nicht in der Lage ist, bei seinem Gerät den Sendersuchlauf zu starten, kann bei Wilhelm.Tel anrufen. Da es kostenlos ist, muss er auch mit einer gewissen Wartezeit rechnen, da die Techniker ja nicht überall gleichzeitig sein können. Wer es schneller will, kann ja beim örtlichen Fernsehhöker anrufen oder ausnahmsweise mal die Bedienungsanleitung lesen. Und auch bei denjenigen, die die Internetverbindung als "schlecht" bewertet haben, sollten sich mal fragen, ob die Ursache vielleicht nicht doch in der hauseigenen Verdrahtung und/oder Hardware liegen könnte.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
40 von 42 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken