Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Arcor , am um 14:46 Uhr

Eine Lüge nach der anderen

2 Lügen:

Vor 2 Jahren DSL 6000 bestellt. Arcor-Service-Center verspricht "hoch und heilig" die verfügbarkeit. Sollte doch kein 6000 verfügbar sein würden wir "sofort" informiert und dürften "außerordentlich" kündigen.
Beides Lüge: DSL 6000 ist bei einem Dämpfungswert von 39,95 niemals verfügbar gewesen, ausstieg aus dem Vertrag ist durch vertragsklausel niemals möglich gewesen. "Zustimmung durch Unterschrift, das eine nidrigere Bandbreite geschaltet wird wenn die gewünschte nicht verfügbar ist!"

Weitere Lügen:

Zwei Arcor Techniker bestätigten mir unabhängig voneinander, daß bereits bei Vertragsabschluß kein DSL 6000 verfügbar war, und das dies Arcor bekannt war. Laut Verbraucherzentrale Kassel ist das arglistige Täuschung, aber Arcor ist bei einigen Verbraucherzentralen ja auch kein Unbeschriebenes Blatt mehr.

noch 3 Lügen

Im übrigen, laut Mitarbeiter des Service-Telefons haben die gar keine Erlaubnis zurückzurufen oder einen Fall direkt zu bearbeiten. Drei mal wurde mir ein persönlicher Rückruf des Call-Center-Gesprächspartners zugesichert. Ergo, drei mal gelogen. (Die Anrufe kamen natürlich nicht.)

Vertragsbruch:

AGB von Arcor 2.2 (letzter Satz)
Arcor wird den
Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit ihrer Leistungen informieren und bereits gezahlte Entgelte für nicht verfügbare Leistungen unverzüglich erstatten.

Weder wurde ich informiert das ich monatelang kein DSL 6000 bekam noch erstattet man mir die Differenz der Zahlungen zu DSL 2000 zurück.
Im Gegenteil, eine Rückzahlung wird mit der begründung verweigert daß "ich" den Fehler nicht "zeitnah" gemeldet hätte.
Weiterhin so Arcor: Habe ich einen Vertrag unterschrieben mit einer Bandbreite "bis zu" 6000 Kb/s was nicht heiß das Arcor verplichtet ist mir auch 6000 kb/s einzurichten.

und zum Schluß
habe ich fristgerecht gekündigt, die Kündigung kam auch an und wurde bearbeitet. (Eine Dame von Service-Telefon konnte mir mein Kündigungsschreiben sogar "VORLESEN")
Trotzdem habe ich immer noch Internet und bekomme weiterhin Rechnungen von Arcor. Letzte Aussage vom Call-Center: Es liegt keine Kündigung vor.

Einige meiner Call-Center Kontakte konnten meine Probleme mit Arcor nachvollziehen. 4 mal bot man mir eine Rückerstattung meiner Telefonkosten für die Hotline an. Jedesmal zwischen 5 und 15 Euro. Nie wieder was davon gesehen bzw. gehört.

NIE WIEDER ARCOR !!!

Die Technik-Mitarbeiter sind ausgesprochen ehrlich. Haben mir alles ausführlich erklärt, haben mir sogar Ratschläge und Tipps gegeben wie ich mit der Rechnungsabteilung umgehen soll.
Die Rechnungsabteilung hat grundsätzlich alles geleugnet und den Fehler mir zugeschoben.

Noch mal deutlich gesagt, ich wäre nicht so stinkig auf Arcor wenn ich nicht extra meinen alten Provider verlassen hätte, weil man mir bei Arcor versprach das ich DSL 6000 bekommen würde. Aber im endeffeckt bekam ich dann doch nur die 3000 meines alten Providers und mußte dafür noch 5 Euro mehr im Monat zahlen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
41 von 88 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken