Anzeige

von , über "DSL 1.000" von Deutsche Telekom , am um 21:04 Uhr

Ärgernis Falschabbuchungen.

Im Laufe der letzten 8 Jahre kam es wiederholt zu Fehlberechnungen
(t-Online-Telekom - Homepage - Tarifwechsel) die dann alle wieder voll gutgeschrieben wurden, aber erstmal von der Telekom im Bankabbungsverfahren
eingezogen wurden, obwohl der Sachverhalt vor Rechungsstellung schon feststand.
Wenn schon Fehler bekannt sind, sollte es doch möglich sein, gleich eine richtigeRechnung zu stellen.
Aber nichts dergleichen. Erst wird mal beim Kunden abgebucht.
Die Überwachung der Verrechnung (z.Teil über mehrere Monate) hat mich dann dazu
bewogen, das Lastschriftverfahren aufzuheben und gleich den korrekten Betrag
zu Überweisen.
Selbst jetzt, nachdem der Vertrag (wegen der langen Vertragslaufzeit) mit dem
11.07.2007 enden wird, berechnet die Telekom munter bis 21.07.2007 weiter.
Der zuviel berechnete Betrag würde dann wieder zurückerstattet!
Dieses Verhalten ist alles andere als Kundenfreundlich und hebt die Arbeitseinsparung, die das Lastschriftverfahren ja bringen soll, auf.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
16 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken