Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 00:37 Uhr

Überblick - Häufig auftretende Mängel und ihre Ursachen

Hallo Leute!
Mit viel Interesse las ich die vielen, durchaus unterschiedlichen Bewertungen, der Deutschen Telekom in Bezug auf den DSL-Zugang.
Dabei fielen mir viele negative Bewertungen auf, welche durchaus auch ihre Gründe haben, einige möchte ich hier kurz erläutern.

Ich bin selbst Kunde bei der Telekom und hatte im letzten Jahr selbst einige Probleme, aber die ließen sich relativ schnell beheben, aber nun zu meinem eigentlichen Beitrag:

1. Viele beschweren sich über die niedrige Geschwindigkeit ihres DSL-Anschluss z.B. 6000er Leitung gebucht, nur 3000er Leitung bekommen.
>>Das liegt daran, dass der Name DSL 6000 wirklich nur einen "Eigennamen" darstellt, welcher nicht wirklich eine Aussage zum Thema "Leistung" macht, sondern vielmehr eine maximal *theoretisch* zur Verfügung stehende Bandbreite darstellt! In den AGB's der Anbieter findet man darüberhinaus die min. garantierte Bandbreite, diese liegt meist deutlich unter dem angegebenen "Namen" wie z.B. DSL 6000!

2. Des weiteren wird der schlechte Service bemängelt, welcher einem bei vielen Fragen nicht weiterhelfen soll.
Das kann ich nicht bestätigen, die Telekom-Mitarbeiter sind meist sehr bemüht Probleme schnellstmöglich zu lösen (eigene Erfahrungen).
>>HIERFÜR EIN TIPP: Fragt gleich nach dem Namen des Mitarbeiters und dem Sitz, wo dieser arbeitet und sprecht ihn immer mit seinem Namen an. Das macht das Gespräch nicht nur persönlicher, sondern übt auch leichten Druck auf den Mitarbeiter aus, denn wenn etwas nicht stimmen sollte, dann kann man immer auf ihn "persönlich" zurückkommen.

3. Es muss nicht immer die 01805-..... Nummer (für die Technik) sein, einfach beim Kundenservice 0800/3301000 anrufen und das Problem ruhig und präzise schildern, dann wird man meist auch zur Technik durchgestellt, denn die Kundenberater haben mit der Technik wenig zu tun.
>>Andere Anbieter bieten hier AUSSCHLIESLICH 0900-.... Nummern (selbst Kundenbetreuung), das kann dann richtig teuer werden!

4. Viele schreiben darüber hinaus, das ihnen die Preise zu hoch sind, hierbei sollte man beachten: Billiger ist nicht immer besser und schon gar nicht beim Internetzugang!
Viele Unternehmen/Provider kündigen ihre Kunden, weil sie ihren Internetanschluss zu viel nutzen - auch "Poweruser" genannt und diese werden dann für den Provider schnell zu teuer oder wie sie es nennen - unrentabel!
Mir ist kein Fall bekannt, wo die Telekom einen Kunden gekündigt hat, aufgrund von zu hoher Internetnutzung.
Wenn einem die Zuverlässigkeit wichtig ist, kann man sich auf die Telekom eigentlich 99,99% verlassen.

Nun muss jeder für sich entscheiden, welchem Anbieter er sein Vertrauen schenkt, für mich ist auf jeden Fall klar, dass nur die Telekom (T-Online) in Frage kommt, denn hier bekommt man ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mfg CrazyTom
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
24 von 35 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von GDA 24.06.2008 um 09:49 Uhr
der bericht liest sich wie der brief von der t-com: "bitte lassen sie uns erklären, warum ihr anschluss so langsam ist..."

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken