Anzeige

von , über "Internet & Phone 100" von Kabel Deutschland , am um 20:27 Uhr

Inkompetenz, Nichteinhaltung von Zusagen

Fangen wir mal mit dem Medienberater an, der mir versprochen hat, dass ich das damals aktive Online-Angebot (Wlan Router + Wlan Option kostenlos) bekomme, welches ich im endeffekt nun doch zahlen muss.

Danach wurde die mir genannte Zeit, in der ich das neue Internet bekommen sollte, natürlich nicht eingehalten und 2 Wochen überzogen.

Dann, endlich das neue Internet da, wollte ich an meinem Hitron Router (Schrott) einen Port freigeben, was nicht funktioniert hat. Weder der Kabel Deutschland Kundendienst noch der Hitron Support konnten mir dort weiter helfen. Die Anfrage auf ein Austauschgerät von einer anderen Firma wurde mir abgelehnt mit dem Rat, dass ich doch den Bridge Mode einrichten solle, durch den ich einen anderen Router an den Hitron klemmen kann und dieser nur noch als Modem dient.
Ob die Port-Freigabe dann funktioniert? Antwort: "Hm das weiß ich jetzt auch nicht so genau... sollte ja eiiiigentlich gehen... Also es hört sich für mich machbar an..."

Da von Kabel Deutschland nun die Homespot Funktion existiert und diese 7 Tage dauert, bis sie abgeschaltet ist (geht nicht schneller bei KD), kann ich so lang auch nicht den Bridge Mode funktionieren. Mein Minecraft Server liegt nun 1 Woche auf dem Trockenen.

Über Nacht wurde einen Tag nach Ausschalten der Homespot Funktion dann die Firmware des Routers geupdated und auf IPv6 umgeschaltet. Da ich aber IPv4 brauche habe ich nochmal angerufen, um mir dies freischalten zu lassen. Natürlich wurde die Zusage von 12-24 Stunden bis dies erfolgt nicht eingehalten und 3 Tage später (Sonntag) rief ich erneut an. Ein weiterer inkompetenter Kundensupport sagte mir dann, dass es wohl wahrscheinlich bis zum nächsten Wochenende dauern wird, er es aber auch nicht weiß. Auf die Frage, ob dies mit der noch aktiven Homespot-Funktion zusammenhängen könnte, bekam ich nur ein: "Pffff keine Ahnung... Könnte sein..."

Sonntag Abend: Youtube lädt nicht mehr auf HD. Speedtest sagt mir: 6000 kbit/s Downloadgeschwindigkeit. Wieder angerufen, Störung gemeldet. Mir wurde zugesagt, dass ich per SMS benachrichtigt werde, wenn die Störung behoben ist. 3 Tage später liegt nun die Downloadgeschwindigkeit bei 1500 kbit/s und ich rufe erneut an. Ein anderer Mitarbeiter sagt mir: Die Meldung über die Störung wurde zwar aufgenommen, jedoch steht bei Status: Abgebrochen. Die SMS-Benachrichtigungsfunktion über den Status der Störung wurde für mich nicht aktiviert und lässt sich irgendwie auch nicht mehr aktivieren.
Der Mitarbeiter bietet mir eine Gutschrift von 20 Euro als Entschädigung an, die er später jedoch wieder zurückruft, da ich zurzeit von KD kostenlos meinen alten noch bestehenden Vertrag bezahlt bekomme (Natürlich für 3 Monate statt den versprochenen 6 Monaten, mal sehen was daraus noch wird...). Das Telefonat endete damit, dass mir gesagt wurde ich solle doch jeden folgenden Monat nochmal anrufen und die Störung erneut melden, vielleicht tue sich dann noch etwas.

Ich will hier keinen schlecht reden, aber ich bereue nun nach 2 Wochen Internet von Kabel Deutschland schon, dass ich nicht bei meinem 16.000er Vertrag von 1und1 geblieben bin. Dort wurden Störungen im Netz (Ich hatte insgesamt über 2 1/2 Jahre 3 Stück) in 24-72 Stunden behoben und die Mitarbeiter des Kundendienstes wussten was sie tun.

Alles in Allem: Ich kann Kabel Deutschland nach dem was ich in den letzten Tagen erlebt habe, kein stück weit empfehlen. Eher im Gegenteil! Ich rate davon ab dort einen Vertrag abzuschließen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 15 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken