IPv6-Test

Hier sehen Sie, ob Ihr Internet-Anschluss und Ihr Computer bereits mit einer IPv6 ausgestattet sind. Als Kunde merken Sie von der Umstellung auf das neue Internet-Protokoll in der Regel wenig. Denn auch nach dem Start von IPv6 läuft das alte IPv4-Protokoll noch einige Jahre parallel weiter.

Ihre IPv4-Adresse lautet:  
Ihre IPv6-Adresse lautet:  

Test IPv4 mit DNS:  
Test IPv4 ohne DNS:  

Test IPv6 mit DNS:  
Test IPv6 ohne DNS:  

Test Dual Stack:  

Test, ob DNS des ISP IPv6 unterstützt:  

Das bedeuten die einzelnen Punkte im IPv6-Test

Test IPv4 mit DNS

Bei diesem Test wird ein Objekt aufgerufen, welches nur über einen "A-Record" im DNS verfügt. Dies ist in der Regel nur mit einer IPv4-Verbindung möglich. "IPv6 only"-Benutzer könnten unter Umständen trotzdem eine Verbindung herstellen, wenn ihr Internetanbieter eine NAT64, DNS64 oder eine Proxylösung zur Verfügung stellt. Dieser Test wird mit klei nen und großen Datenpaketen durchgeführt.

Test IPv4 ohne DNS

Dieser Test stellt eine direkte Verbindung zu einer IPv4 Adresse her (ohne DNS). Dies sollte für die meisten Systeme keine Probleme darstellen, es sei denn, sie verfügen nur über einen IPv6-Internetzugang. Falls der erste Test funktioniert, dieser aber fehlschlägt, setzt Ihr Internetanbieter wahrscheinlich NAT64 oder DNS64 ein. In diesem Fall müssen Sie Webseiten über ihre Webadresse aufrufen und nicht über die IP-Adresse.

Test IPv6 mit DNS

In dieser Testphase wird ein Objekt aufgerufen, das nur über einen "AAAA-Record" im DNS verfügt. Dies ist nur mit einer IPv6-Verbindung möglich, ohne IPv6-Verbindung wird dieser Test fehlschlagen.

Test IPv6 ohne DNS

Hier wird eine direkte Verbindung zu einer IPv6-Adresse hergestellt (ohne DNS). Die IPv6-Konnektivität wird unabhängig von der IPv6-Namensauflösung getestet. Zusätzlich wird geprüft, ob der IPv6-übergangsmechanisus "Teredo" aktiviert ist. Einige Systeme benutzen Teredo nur, falls eine IPv6-Adresse in der URL angeben ist.

Test Dual Stack

Dieser Test ist am wichtigsten. Es wird getestet, ob Ihr Browser in der Lage ist, Webseiten aufzurufen, die sowohl über IPv4 als über IPv6 erreichbar sind. Systeme, die nur über eine IPv4-Verbindung verfügen, sollten solche Seiten problemlos erreichen. Dieser Test wird mit kleinen und großen Datenpaketen durchgeführt.

Test, ob DNS des ISP IPv6 unterstützt

Hier wird der DNS-Server Ihres Internetanbieters geprüft. Ist dieser Test erfolgreich, kann der DNS-Server nur über IPv6 erreichbare, authorative DNS-Server im Internet erreichen. Dies ist momentan nicht unbedingt erforderlich, um Webseiten über eine IPv6 Verbindung zu erreichen.