Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Alice , am um 19:26 Uhr

Alice pokert zu hoch - Mittlere Katastrophe in Leistung und Kundendienst

Leistung stimmt hinten und vorne nicht ... erst prahlen und dann nicht mit den vorhandenen Leitungen klarkommen ... es hat Gründe warum die Telekom nur DSL1000 anbietet, wo nur DSL1000 möglich ist ... Alice bläst die Leitung mit Überspannung auf, wundert sich über Störgeräusche beim Telefonieren ... Up/download-raten sind nicht nur teilweise sondern fast überall (und ich hab allein in der Sippe schon genug Alice-Anschlüsse gesehen, ich kanns beurteilen) völlig vom Tarif abweichend ... Upload durchweg aufgeblasen bis zum Max-Limit (350 und mehr, wo eigentlich nur 256 im "Lieferumfang drin ist) ... ok ... soll man nicht drüber meckern denkt sich der Laie ... Nur hab ich statt ner 2000er oder 4000er Leitung nur den Download-Durchsatz von ISDN bis "geht so" ... Angebote wie "maxdome" sind nicht nutzbar, weil alles nur auf Sparflamme möglich ist ... maximaler Download bei mir derzeit ~750 kbit ... bei ner Tante um die Ecke sinds unter 100 und somit komplett nicht mehr tragbar ... "Die Entfernung von der Dose bis zum Verteiler ist zu lang, und deshalb nicht mehr möglich" ... ABER SOWAS WEISS MAN BEVOR MAN HIGH-END-DSL VERSPRICHT !!! Beanstandungen bei der kostenpflichtigen Hotline (0.14 euro/min) kommen prinzipiell nicht bei kompetentem Personal an ... 5 mal wird weiterverbunden, 3 man während des Gesprächs "Stromstecker rein und rausgezogen" und "Ports resetet" ohne Sinn und Verstand ... Technisch gesehen für das eigentliche Problem der Leitungsüberstrapazierung überhaupt nicht notwendig, hauptsache der Dau bleibt lange genug in der Leitung und der Rubel rollt ... Trauriger Record waren 3 mal aus der Warteschleife fliegen ... Sind ja nur 1.14 Euronen bei 10 Minuten ... passiert das bei jedem 100sten Kunden lohnt das schonmal auf den Monat gerechnet ...

Alles in Allem möchte ich die Zeit 2 Jahre zurückdrehen und alles wieder in die Hand der Telekom geben, die hatten auf jeden Fall den technischen Überblick, im Notfall gabs den Techniker zum anfassen, den man im Falles eines Falles auch garantiert fachlich an die Wand nageln konnte wenn er versucht hat Mist zu erzählen ... bei Alice kommt kein Techniker weiter raus als bis zum Verteilerkasten, nur dass das Problem nicht nur an der Verteilung liegt ...

FAZIT: Alice hat noch viel zu lernen, vor allem wie man das Maul doch nicht ganz so weit aufreissen sollte und mit Leistungen wirbt, die sie allein vom technischen Stand der Leitungen garnicht erfüllen können ... Kann nicht allgemein sagen "Finger weg" aber ein "Vorsicht - Genau abchecken was wirklich geht" erlaube ich mir ...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 11 Kommentare abgegeben

Kommentar von Vogelchen (Vogelflug) 22.01.2008 um 11:15 Uhr
"Mit überspannung aufblasen"? Sowas hab ich ja noch nie gehört! Welche Spannung liegt denn überhaupt an? Hast du das überhaupt jemals gemessen?
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 12:52 Uhr
@stachelinderhose: jein ... fragt man nicht gezielt nach, wird keine "verfügbarkeitsprüfung nach bandbreite" gemacht ... alice"max" heisst einfach nur: maximal mögliche bandbreite rauf dem port...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 12:57 Uhr
@walter: kein bericht sondern persönliche einschätzung ... was möchtest du "entwirrt" haben ? nehme mir gern die zeit, dann aber bitte kontruktiv, nicht mit kleinkarierten rechenkorrekturen glänzen...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 12:57 Uhr
@walter: kein bericht sondern persönliche einschätzung ... was möchtest du "entwirrt" haben ? nehme mir gern die zeit, dann aber bitte kontruktiv, nicht mit kleinkarierten rechenkorrekturen glänzen...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 12:57 Uhr
@walter: kein bericht sondern persönliche einschätzung ... was möchtest du "entwirrt" haben ? nehme mir gern die zeit, dann aber bitte kontruktiv, nicht mit kleinkarierten rechenkorrekturen glänzen...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 13:01 Uhr
@vogelflug: auf jedem isdn-anschluss liegt i.d.r. eine spannung von 60 volt an, dsl wird lediglich hochfrequent drübergelagert. durch den natürlichen widerstand der leitung nimmt die spannung ab, je..
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 13:15 Uhr
länger die leitung ist. ist der hausanschluss zu weit vom verteiler entfernt, legt man vom verteiler aus mehr spannung auf den hausanschluss und schon kommt ein stärkeres signal an. selbst messen ...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 13:16 Uhr
sollte man es nicht, 60 volt kribbeln schon ganz schön :) ausserdem erzeugt ein kurzschluss einen sofortigen ausfall und der anruf bei der störungsstelle ist gewiss. provider können aber über die ...
Kommentar von Enno 22.01.2008 um 13:19 Uhr
spannung und den widerstand die tatsächliche entfernung (in kabel-metern) zwischen verteilung und hausanschluss messen...kleiner exkurs ;)
Kommentar von Sugarray 23.01.2008 um 21:51 Uhr
Ich würde eine neue Wohnung in der Nähe eines Hauptverteilers suchen :-)
Kommentar von Putzig 23.01.2008 um 22:40 Uhr
Wer vermietet denn technisch völlig veraltete Leitungen an Alice? T-Com hat nach wie vor das Leitungsmonopol für die TAL Leitungen,die andere Provider anmieten dürfen!Überspannung auf der Tel.Leitung?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken