Anzeige

von , über "DSL 3.000" von Alice , am um 03:51 Uhr

Beschiss???

Ich wollte bei Aol kündigen, weil es erheblich günstigere Anbieter gibt. Erfuhr, daß ich erst in einem halben Jahr aus dem Vertrag herauskönne. Das hätte ich akzeptiert, da es Bestandteil des Vertrages ist. Als Alternative bot mir allerdings der Mitarbeiter bei der (kostenpflichtigen!!!) Hotline von Aol an, daß ich noch während der Laufzeit des AOL Vertrages zu Alice wechseln könne und dann auch berechtigt wäre, die monatliche Kündigungsfrist der Alice Verträge in Anspruch zu nehmen, da Alice und AOL zusammengehören würden. Für den Wechsel versprach man mir bei AOL 2 Monate beitragsfrei Alice DSL nutzen zu können. Es wurde mir auch ein Betrag bei meinem AOL Account gutgeschrieben. Jetzt kommt allerdings der Wurm in dieser Geschichte. Alice stellte mir eine Rechnung über diese 2 Monate, die ich auch zu bezahlen hatte und weigerte sich die Gutschrift von AOL zu übernehmen. Sie können angeblich die Gutschrift nicht verwenden, weil Alice und AOL "zwei Töpfe" wären, die nicht viel miteinander zu tun haben sollen. Man könne die Gutschrift nicht verwenden. Nach erneutem Anfragen bei AOL kann diese Gesellschaft auf einmal und angeblich die Gutschrift auch nicht an Alice abgeben, obwohl vorher etwas ganz anderes versprochen wurde. D.h. ich habe zwar eine Gutschrift bei AOL, aber kann diese nicht verwenden, weil ich dort keine Leitung mehr habe. Am besten ich lasse mir für diese 60 Euro Gutschrift ein paar bits und bytes einzeln im Kartönchen verpackt schicken, damit ich diese Gutschrift aufbrauchen kann.
Das Angebot des AOL Mitarbeiters war eine Mogelpackung.
Damit ich jetzt nicht mehr über AOL schimpfe, als über Alice, sei noch angemerkt, daß man mir eine gleichwertige DSL Leitung bei Alice versprach, wie ich sie bei AOL hatte.
Leider ist dem nicht so. Bei Alice lautet die Leitung DSL 3000. Man bekommt aber trotz allen Speedtuningsversuchen immer nur DSL 2000 bis 2500... Man liegt mit den Werten grundsätzlich unter jeglichem gebuchtem und auch erwarteten Niveau. Der Upload schwankt zeitweise bis unter den DSL 1000 Bereich. Also völlig inakzeptabel.
Bei der Alice Hotline muss man acht geben, daß man nicht gleich angeschnauzt wird, wenn man von diesen Schwankungen berichtet. Man wird dort patzig angesprochen und sicherlich nicht als Kunde behandelt, sondern eher als Bittsteller.
Nach dieser "Behandlung" bei der kostenpflichtigen Hotline von Alice, habe ich diesen Vertrag sofort gekündigt.
Wer seine Kunden behalten will, der behandelt sie fair und höflich, erfüllt seinen Teil des Vertrages und hält Versprechungen ein. Wer das nicht tut, verliert seine Kunden und somit auf Dauer seine Existenzgrundlage.
Mfg ein Ex Alice Kunde
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 19 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von JörgPaul. 03.10.2007 um 10:10 Uhr
aol benutzt adsl,alice adsl2 +, kann sein, das du mal im forum gucken solltest, um das problem mit nem programm zu beheben. für die aol-gutschriftprobleme von AOL kann ALICE nichts, da ist kein Betrug
Kommentar von wolle 08.10.2007 um 20:31 Uhr
warum erst ins Forum schauen,ob das sauch eriös ist. Fazit: Irgentwie ist die Hotline nicht geschult, aber es ist ja nur ein Kunde...der probleme hat voll daneben der Verein der sich Alice/aol nennt

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken