Anzeige

von , über "DSL 4000 Light Flatrate" von Alice , am um 11:51 Uhr

Eigentlich nicht schlecht... eigentlich! ;-)

Nach einiger Zeit als Alice-Kunde möchte ich nun auch mal, in diesem "kleinen ausgewählten Kreis", meine Meinung über diesen Anbieter kundtun. Ich schreibe hier ausschließlich meine eigene Meinung, meine Erfahrungen, über die Aussagen von Alice-Mitarbeitern und Berichten aus diversen Zeitschriften (z.B. ct, Chip, PC Welt).

Im Frühjahr 2006 wechselte ich von GMX zu Alice (Hansenet). Der Wechsel zu Alice klappte ohne Probleme und ging wirklich schnell. Nach 10 Tagen war der Anschluss geschaltet, also noch vor der gesetzlichen Widerrufsfrist (mich würde mal interessieren was passiert wäre, wenn ich es mir doch anders überlegt hätte *g*).
Die damals noch zwei MBit und der Telefonanschluss (inkl. Deutschlandflat) für um die 47 Euro waren einfach nur top. Kleinere Probleme, wie die Rufnummernübertragung, wurden dank der kostenlosen & freundlichen Hotline schnell und sauber gelöst. Auch der Wechsel von Alice 2000 auf Alice Fun klappte ohne Probleme. Hatte einen Downspeed von über 5500 KBit/s. Es war alles prima.
Dann kam der Februar 2007. Von heute auf morgen wurde die Internetverbindung im Router immer wieder getrennt. Also, die (noch freundliche) Hotline angerufen. Die sagten mir: "Die Leitung ist in Ordnung. Vielleicht ist der Router kaputt oder falsch konfiguriert." Okay, falsch konfiguriert kann nicht sein, da ich den Router zu dem Zeitpunkt nicht angefasst hatte. Router kaputt schon eher. Also eine baugleichen Router besorgt und angeschlossen. Und...? Genau das selbe Problem. Eine Fritz!Box angeschlossen. Nix! Wieder die Hotline angerufen (die waren jetzt irgendwie schon genervt). Als Antwort bekam ich, dass mein Rechner kaputt sei. Genau! Jetzt waren schon meine beiden Rechner, meine Router und meine Konsolen von jetzt auf gleich, einfach so, ohne Zutun, kaputt gegangen. Die "freundlichen" Hotline-Mitarbeiter sagten jetzt, für Fremdhardware werde kein Support übernommen und ich solle die "Original Alice-Hardware" anschließen. Das klappte auch... scheinbar. Das Modem (bzw. es ist ein Router) hielt die Verbindung länger, aber es gab wieder Verbindungsabbrüche und der Verbindungsaufbau dauerte ewig (Fehlermeldung: 678 und 676). Was gerade bei großen Downloads oder beim Online-Zocken sehr nervte. Die Hotline immer wieder angerufen und die wurden jetzt schon pampig, es wurde gedroht (ich dürfe ja nur mit einem Rechner ins Netz gehen etc.) Das Problem wurde aber nicht gelöst. Es wurde nicht mal der Versuch unternommen eine Lösung (gemeinsam) zu erarbeiten. Mir wurde, auf meine Kosten(!) unsinnigerweise ein anderes Modem zugeschickt.
In der Zwischenzeit habe ich mich im "Hansenet-User-Forum" mal schlau gemacht und durfte feststellen: ich bin nicht der einzige mit diesem Problem in meiner Gegend. Auch hatten einige Kollegen (auch Alice-Kunden) genau die gleichen Probleme. Die wildesten Gerüchte existierten: Alice sperrt Router aus, bzw. testet ob und wie man den Kunden zwingen kann mit nur einem Rechner ins Netz zugehen etc.
Im meinem Bekanntenkreis gibt es Leute die bei Alice bzw. deren Hotline arbeiten und von denen kam die Info, dass das Problem bekannt ist. Ein DSLAM sollte einen Schaden haben. Es wird intern nach einer Lösung gesucht, aber die Hotline-Mitarbeiter wurden mehr oder weniger angewiesen, die Kunden hin zuhalten und die Ursache des Problems auf den Kunden zu schieben. Nicht die feine englische Art. Wie gesagt, das sind die Aussagen von Alice-Mitarbeitern(!).
Ich bin dann mit meinen Zeugs zu einem Kollegen, bei dem funktioniert noch alles. Und siehe da, mein Zeugs funktionierte auch. Ohne Probleme! Stundenlang! Also die Hotline angerufen und mit dem Ergebnis konfrontiert. Mit einmal kam Bewegung in die Sache:"Sie wollen eine Störmeldung aufgeben? Kein Problem! Ich stell Sie mal zur Technik durch, die werden Ihnen helfen." Das Ganze nach über drei Wochen "Kampf", unzähligen Telefonaten und E-Mails. Und nach drei Tagen funktionierte alles wieder. Allerdings "nur noch" mit einem Speed von um die 4000 KBit... ;-)
Nun wollte ich eine Gutschrift für das versenden des Modems, was ja nicht notwendig war. Die Ursache lag ja bei Alice. Aber Alice behauptet, sie hatten keine Probleme und sehen keinen Grund für eine Gutschrift. Komisch nur, dass bei allen die das Problem hatte, am selben Tag alles wieder ohne Problem funktionierte. Nach mehreren Wochen Kampf, bekam ich dann eine Gutschrift in Höhe der Versandkosten.

Seit dem läuft alles wieder einwandfrei.
Nur das sich einige Sachen bei Alice nicht positiv entwickeln. Die Hotline kostet nun Geld. Okay, 14 ct/min sind nicht die Welt. Aber wenn man oft und stundenlang anrufen muss, nur weil es eben mal ein "kleines" Problem gibt, geht das ganz schön ins Geld. Da hilft es auch nicht, dass ich (irgendwann) kostenlos auf 16 MBit umgestellt werde. Da habe ich doch lieber "nur" 4 MBit und dafür eine kostenlose Hotline. Auch finde ich nicht gut, dass bei den Alice-Resale-Anschlüssen jetzt wohl nur noch 10 Euro gutgeschrieben werden, statt bisher 16,37 Euro. (Zitat Alice-Homepage bei Bestellung: "Hinweis: Aus technischen Gründen ist für die Bestellung und Nutzung Ihres gewünschten Alice Produkts ein bestehender T-Com Anschluss (zzt. ab 16,37 Euro/Monat) eine zwingende Voraussetzung. Hierfür schreiben wir Ihnen monatlich 10,00 Euro brutto auf Ihrer Alice Rechnung gut.", auch "Teltarif.de" berichtete darüber) Es gibt wohl auch oft Probleme mit dem NGN, das Telefonieren über VoIP ist dann auch nicht der Brüller. Wohne zwar in einem Gebiet mit eigenem Alice-Netz und damit mit "richtigen" Alice-Telefonanschluss, aber Verar...e für andere ist das trotzdem.
Auch das jetzige Angebot, alle Anschlüsse mit BIS ZU 16000 KBit/s, ist eigentlich nur eine PR-Aktion, oder? In diversen Zeitschriften wurde 2005/2006 übereinstimmend berichtet, dass Alice/Hansenet immer den max. möglichen Downloadspeed schaltet und dann auf den bestellten Speed drosselt. (Wenn man Verbindungsprobleme mit z.B. den 16 MBit hat, ist das Drosseln ein(!) Mittel, dieses in den Griff zu bekommen.) Jetzt wird bei Neukunden eben dieses "künstliche" Drosseln weggelassen und Bestandskunden nach und nach umgestellt (von ADSL auf ADSL2+).

Zusammenfassung:
1.) Wehe man hat Probleme. Die Hotline kostet mittlerweile, ist oft nicht die kompetenteste und manchmal auch nicht die freundlichste (aber: bei anderen Anbietern ist das nicht unbedingt anders).
2.) Die Geschwindigkeit ist wirklich top. Man muss nur immer bedenken, der maximale Speed hängt von verschiedenen Merkmalen ab (z.B. der Leitungslänge zum DSLAM).
3.) Das Preis/Leistungsverhältnis ist auch eines der Besten auf dem Markt, da wo Alice ein eigenes Netz betreibt. Jetzt gibt es aber Änderungen bei neuen Resale-Anschlüssen.
4.) Das man zwischen einem Alice-Anschluss und Alice-SIM-Karten (noch) kostenlos telefonieren kann, egal in welche Richtung, ist super!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 16 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken