Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Alice , am um 00:47 Uhr

Mein Auftrag wurde nach 5 1/2 Monaten(!) Bearbeitung abgelehnt.

Ich wollte Anfang Oktober 2007 zu Alice wechseln und erteilte nach Check der Verfügbarkeit am 10.10.07 einen Auftrag mit Portierungsauftrag zur Alice Fun Flat. Ein paar Tage später erhielt ich über SMS eine Erinnerung, doch den von mir zu unterzeichnenden Portierungsauftrag zuzusenden. Obwohl ich dieses bereits gemacht hatte, schickte ich nochmals per Fax und postalisch am 15.10.07 diesen Portierungsauftrag mit der Bitte um Eingangsbestätigung zu. Eine Eingangsbestätigung folgte natürlich nicht. Zu diesem Zeitpunkt war die große Werbeaktion (bis zu 16000 DSL Geschwindigkeit) noch nicht angelaufen. Die Kündigungsfrist bei meinem damaligen Anbieter war sehr kurzfristig, d.h. ich hätte spätestens zum 30.11.2007 wechseln können. Die Kündigung mit Portierungsauftrag überließ ich Alice, was jedoch im Nachhinein ein Fehler war. Mehrere längere Telefonate zu unterschiedlichen Daten und Zeitabständen mit verschiedenen Mitarbeitern der Hotline (14 ct/Min.)brachten nichts. Auch verschiedene Mail-Kontaktformulare blieben unbeantwortet. Nach weiterem Telefonat erhielt ich endlich die Mitteilung, dass der Portierungsauftrag Mitte November an meinen damaligen Noch-Anbieter gesandt wurde. Danach wieder einige Anrufe von mir, wobei mir u.a. gesagt wurde, dass sich mein Anbieter noch nicht gemeldet hat. Inzwischen war schon Dezember. Mein Auftragsstatus im Kundencenter war noch immer die "1". Auch dieser Monat verging - bis ich am 31.12.2007 schließlich feststellte, dass ich nicht mehr telefonisch zu erreichen war.
Auf die Nachfrage an meinen Noch-Anbieter wurde mir mitgeteilt, dass gem. Kündigung von Alice zum 31.12.07 meine Rufnummer auch dorthin fristgerecht zum 31.12.07 portiert wurde. Auch wurde der Portierungsauftrag zusammen mit der Kündigungsbestätigung bereits Mitte November an Alice zurückgesandt.
Also habe ich ab 01.01.2008 keinen Festnetzanschluss. Ich hatte aber immer noch keine Mitteilung dazu von Alice. Wieder folgten mehrere erboste Anrufe von mir. Dann war im Kundencenter Anfang Januar mein Auftragsstatus endlich auf "3" gestiegen mit einem vermutlichen Anschlußtermin zum 30.01.08 . Auch dieser Termin verstrich ungenutzt. Und jetzt lag es nach Auskunft (wieder nur auf telef. Nachfrage von mir) von Alice nun an der Telekom wegen Anschaltung der "letzten Leitung". So verging nun auch noch fast der gesamte Februar - bis ich schließlich am 25.02.2008 (nach über 5 1/2 Monaten!) die lapidare und vorgefertigte Mitteilung erhielt, dass man mir "dass gewünschte Produkt nicht mit der dazugehörigen Bandbreite zur Verfügung stellen könne und daher meinen Auftrag nicht ausführen kann". Auf meine sofortige telf. (wieder nur Hotline) Nachfrage nach näherer Begründung, konnte mir die Mitarbeiterin nichts weiter erklären. Das war's für Alice.
Ob nun ein Kunde mehr oder weniger scheint dort nicht relevant zu sein. Ich bin jedenfalls restlos bedient von dieser Kundenbetreuung und den inzwischen doch ziemlich hohen Telefonkosten, dem Zeitaufwand und Ärger der mir dieser geplante Wechselversuch eingebracht hat.
Nun gehe ich erst einmal wieder zu meinem Alt-Anbieter zurück und ich hoffe, dass Alice für die Rück-Portierung meiner Rufnummer nicht auch so lange braucht. Ich bin also zur Zeit immer noch ohne Festnetzanschluss.
Dies alles ist ein Skandal und wäre eigentlich ein Fall für die öffentlichen Medien - aber ich weiß leider nicht, an wen ich mich wenden könnte. Ich selbst wohne im Umland(Brandenburg) von Berlin.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 19 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken