Anzeige

von , über "DSL 16000 Deluxe" von Alice , am um 18:18 Uhr

Meine Erfahrung beschreibt das Wort "Katastrophe" am besten

Am 29.08.07 erfolgte der Wechsel von Tcom-Telefon/ AOL-Internet zu Alice, welche mir die Restlaufzeit des AOL-Vertrages erlassen wollten. Ab dem 29.08.07 brauchte ich dann nicht nur mehr starke nerven, sondern lernte auch die Telefonzellen meiner Umgebung genauer kennen, denn ab diesem Zeitpunkt funktionierte mein Festnetzanschluß nicht mehr. Ok, dachte ich, das werden wohl Schaltungsprobleme sein, die nach ein oder zwei Tagen behoben sind. Wenigstens funktioniert mein Internetzugang, wenn auch nur mit einer Schwankung zwischen 6 und 7 Mb/s. Also rief ich am zweiten Tag die hotline an, wobei mich der Spaß vom Handy aus nicht gerade wenig kostete. Zunächst wollte man mir glaubhaft machen, daß dafür die Tcom verantwortlich sei und ich solle mich an die wenden. Diese war widerum ziemlich verduzt über meinen Anruf, da ich bereits nicht mehr als Kunde bei ihnen geführt wurde. Allerdings war die Mitarbeiterin sehr kooperativ und brachte in Erfahrung, daß der Anschluß wie geplant, komplett zu Alice abgegeben wurde. Also wieder bei Alice angerufen, welche sich darum kümmern wollten. Um die Geduld meiner Leser nicht überzustrapazieren, fasse ich die Entwicklung der folgenden Wochen zusammen: Ich gab Störungsmeldungen per Telefon oder email auf. Darauf setzte man sich mit mir in Verbindung, und ich durfte deren Animationsballett mehrmals Folge leisten, indem ich den Splitterstecker aus der Anschlußbuchse für deren Messung entfernte. Irgendwann erhielt ich eine SMS, daß die Störung behoben sei- nur war sie es nicht, weshalb das Spiel wieder von vorne los ging. Mehrmals sollte ein Techniker kommen, der sich auch die Anschlußdose ansehen können "muss!". Nach jeweils einer Stunde waren Möbel verrückt, der Anschluß frei- nur der Techniker kam nicht. Beim zweiten Termin rief er mich an und meinte er sei von der Tcom beauftragt wegen einer gemeldeten Leitungsstörung, doch die sind in Ordnung. Der dritte Techniker (wir erinnern uns: nach jedem der beiden anderen erhielt ich eine Störung-beseitigt-Meldung und mußte alles von vorne angeben)kam dann auch diesmal direkt von Alice. Was für eine Freude, den Rechner nicht umsonst abgebaut zu haben. Er stellte fest, was ich bereits seit der zweiten Woche vermutet- und auch in meine Störungsmeldungen eingeflochten hatte: der Anschluß war von Alice mit einem anderen Teilnehmer zusammengeschaltet worden. Dadurch klingelte ab und an mein Telefon und ich konnte ca. 30 Sekunden deren amouröse Gespräche in einer dreier Konferenz belauschen. Leider waren mir jedoch sonst auch alle weiteren Anrufe auf 30 Sek. beschränkt, wenn sie nicht gleich ohne Sprachverbindung hergestellt wurden. Ausgehend war die Leitung generell tot.
Gedauert hat das Ganze vom 29.08.07 bis zum 28.09.07! Und jetzt soll ich trotzdem rund die Hälfte der knapp 45 Euro bezahlen, weil ich ja Internet hatte.
Nun denn, ich hoffe der bereits beauftragte Wechsel zu einem anderen Anbieter geht schnell!

PS: Meine Internet-Bandbreite bringt am heutigen Tag lediglich 5,5 Mb/s auf die Beine. Zudem hatte ich in den letzten Tagen im Bereich des Internets DSL-Synchronisationsschwierigkeiten und dadurch bedingte Verbindungsabbrüche.
Ist das nächste, womit ich die Technik-Jungs von Alice auf Trab halte...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
12 von 15 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von seeteufel40 (Alexander) 15.10.2007 um 07:47 Uhr
Das selbe musste ich im Mai auch mit erleben, als wäre das jetzt eine Wiederholung einer Fernsehserie. Also war das bei mir kein einzelfall!
Kommentar von nabucco 16.10.2007 um 02:48 Uhr
diese so spät festgestellte zusammenschaltung mit nachbarn hätte man nach zwei,drei tagen festellen und beheben können! selbst schuld,obwohl vermutet anscheinend nichtAngesprochen!techniker immer tCom

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken