Anzeige

von , über "Fun (16000)" von Alice , am um 13:10 Uhr

Mieser Kundenservice - einfach aufgelegt!

Seit 2004 bin ich Hansenet/Alice-Kunde. Eigentlich war immer alles ok. Vor ein paar Wochen wurde meine Internet-Leitung immer langsamer (war vorher zwar auch nie 16.000 aber für mich schnell genug). Also rief ich bei Alice an und sprach mit einem Techniker, der mir dann bestätigte, dass die momentane Geschwindigkeit mit einem alten 56kb-Modem vergleichbar wäre. Ein paar Stecker ziehen und wieder verbinden von meiner Seite, irgendeine Aktion vom Alice-Techniker und meine Leitung war wieder schneller. Man sagte mir, ich würde zusätzlich noch ein Gerät zugeschickt bekommen, dann würde meine Leitung wieder optimal laufen. Bis dahin war alles ok. Ein paar Tage später erhielt ich ein Päckchen - Inhalt ein Siemens Modem mit Splitter. Da ich seit 2004 ein eigenes WLan-Modem benutze und jahrelang damit auch keine Probleme hatte, fragte ich mich, was ich mit dem neuen Modem soll. Also rief ich Alice wieder an und nun zeigte sich der wahre Kundenservice von Alice. Als erstes bekam ich zu hören, dass wenn ich mein eigenes Modem und nicht das von Alice angeschlossen habe, ich kein Anrecht auf den Kundenservice von Alice hätte. Ich solle erst einmal das Alice-Modem anschliessen und dann könne ich mich wieder melden!! Daraufhin erklärte ich dem Mitarbeiter sehr freundlich, dass ich seit 2004 ein eigenes WLan-Modem angeschlossen habe und bis vor einigen Wochen keine Probleme hatte und wissen wollte, ob ich das neue Alice-Modem wieder zurückschicken soll, da ich es ja nicht verwenden kann, da ich keine Lust habe über 2 Etagen Kabel zu verlegen, um das Alice-Modem zu nutzen. Daraufhin bat der Alice-Mitarbeiter mir ein Alice-WLan-Modem für Euro 29,90 an. Nun fragte ich ihn, ob diese Investition etwas bringen würde, mein altes hatte es doch bisher auch wunderbar getan und ob er mich noch eimal mit einem Techniker verbinden könnte, ich würde gerne wissen wollen, wie schnell meine Leitung jetzt ist. Er weigerte sich, mich an einen Techniker durch zu stellen mit dem Hinweis, dass ich ja gar keinen Anspruch auf technischen Support hätte (da ich ja mein eigenes Modem angeschlossen hatte). Recht flapsig stellte er nochmals die Forderung an mich, das Alice-Modem anzuschliessen und dann wieder anzurufen. Nun gab ich ihm unmissverständlich zu verstehen, dass ich seit Jahren Alice-Kunde bin und auf ein Gespräch mit einem Techniker bestehe. Weiterhin erklärte ich ihm, dass ich ein paar Tage zuvor ja auch ohne Probleme mit einem Techniker verbunden wurde und dieser anstandslos die Kapazität der Leitung überprüft hatte. Nun wurde der Mitarbeiter richtig unverschämt und sagte mir, dass man mich zu einem Techniker durchgestellt hatte lag wohl daran, dass ich wissentlich verschwiegen hatte, dass ich zur Zeit kein Alice-Modem benutze. Jetzt war auch ich ziemlich ungehalten, ich verbat mir derartige Behauptung und erklärte, dass ich bei dem Telefonat gleich zu Anfang darauf hingewiesen hatte, dass ich mein eigenes WLan-Modem benutze. Der Mitarbeiter ignorierte meine Erklärung, sagte mir: "Rufen Sie wieder an, wenn Sie unser Modem angeschlossen haben" und legte einfach auf!!!!!!!!!!!! Nachdem ich mich beruhigt hatte, wählte ich erneut die Alice-Hotline. Ich beschloss, die Vorgeschichte nicht zu erwähnen und bat lediglich darum, meine Leitung einmal zu überprüfen. Die Antwort (der Mitarbeiter war sehr freundlich!): Leider können wir Ihnen maximal 5.000 kbits zusagen, da die Strecke vom Telekom-Verteiler bis zu meinem Haus zu lang sei (wie ich jetzt aus den anderen Erfahrungsberichten gesehen habe, scheint dieses eine Standard-Antwort von Alice an seine Kunden zu sein). Ehrlich gesagt, fühle ich mich richtig verarscht. Ich frage mich jetzt: Warum hat der andere Mitarbeiter mir diese Tatsache nicht mitgeteilt? Wieso wollte man mir stattdessen noch ein Alice-Wlan-Modem für Euro 29,90 andrehen (nützt doch nichts wenn ich eh nur 5.000 kbits kriegen kann)? Warum zahle ich seit Ewigkeiten für 16.000 kbits? Fazit: Ich habe eine Menge gelernt, werde Alice kündigen und mir einen neuen Anbieter suchen, werde mich aber nie mehr so verarschen lassen!!!
Anmerkung: Laut Bild-Test erhalte ich zur Zeit 3.900 kbits!!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 42 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von vopo110 (vopo110) 21.04.2009 um 12:06 Uhr
ich nutze auch meine w-lan fritzbox 3170 und das weiß alice auch. bin auf etwas über 6000 gedrosselt. bei ca 2.5 km und es läuft recht gut. lass dich nicht verarschen hatte auch zu kämpfen.
Kommentar von MW59 (meinewenigkeit) 22.04.2009 um 08:09 Uhr
Bei mir hat es ein Vierteljahr gedauert und einiges(14c/min) gekostet bis ich jetzt auf 12000kbits ohne Abbrüche bin. Hab auch 2,5km. Bin aber mit meinem Siemens SL2 sehr zufrieden.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken