Anzeige

von , über "DSL 16000" von Alice , am um 18:28 Uhr

Nie wieder Alice!

Meine Odyssee mit Alice-o2 begann vor über einem Monat, als ich Online einen Vertrag für Internet- und Telefonflat (Alice M)abschloss. Die Konditionen waren undschlagbar günstig, da man mir als langjähriger o2-Handykunde entgegenkam und mir somit die Leihgebühren für den WLAN-Router und die Anschlussgebühren komplett erlassen wurden. Zusätzlich konnte ich für die Dauer des Vertrags monatlich 10 Euro sparen - besser geht's nicht, sollte man meinen.
Nachdem der Vertrag abgeschlossen war, wartete ich auf die Vertragsbestätigung, die ich per E-Mail erhalten sollte. Und ich wartete und wartete und wartete... Nach 14 Tagen meldete ich mich bei Alice-o2, um den sachverhalt zu klären. Nach langem hin und her war das Ende vom Lied, dass der Kollege die Vertragsdaten nicht weitergeleitet hat und der Auftrag somit im Äther verschollen war.
Ich durfte die Prozedur mit einem anderen Kollegen also erneut durchführen, wodurch sich schonmal der zeitige Schaltungtermin nach hinter verschob und ich die ersten 14 Tage ohne Internet und Telefon in meiner neuen Wohnung auskommen musste.
Am Montag dieser Woche (heute ist Donnerstag) sollte der Anschluss geschaltet werden. Versprochen wurde in dem Schreiben, das ich Eingangs per Post erhielt, dass die Schaltung zwischen 12 und 16 Uhr stattfinden würde. Nach 3 Anrufen bei der Hotline wurde um 18.00 Uhr (!) der Anschluss geschaltet und ich konnte mit wahnsinnigen 3.000 - 4.000 kBit/s surfen (versprochen wurden 11.000 bis 16.000 kBit/s).
Umgehend kontaktierte ich den "Service" von ALice-o2, um dieses Problem zu melden und man teilte mir nach mehreren Gesprächen und mehrfacher durchgabe meiner Kundennummer, die ich mittlerweile auswendig kenne, dass ein Problem beim Zugang meiner DSL-Leitung besteht. Ein Termin für einen Außendienstler der Telekom wurde vereinbart, um vor Ort Herr des Problem zu werden. Gestern zwischen 8.00 Uhr und 12 Uhr vormittags sollte dieser Mensch erscheinen, doch der hatte offenbar besseres zu tun und erschien nicht. Ich telefonierte also abermals mit dem "Service" von Alice-o2, um wiedereinmal meine Probleme zu schildern und meinen Unmut über die Situation zu äußern. Gegen Abend irgendwann vereinbarte ich missmütig erneut einen Termin für den heutigen Tag. Zwischen 13.00 und 17 Uhr sollte diesmal jemand von der Telekom vorbeikommen.
Um 17.30 Uhr (!!) rief mich dieser Telekom-Mensch an und teilte mir mit:
"[...] Herr B., ihr Internet funktioniert nun wieder. Ich habe das Problem beseitigt. [...]"
Noch bevor ich auf diese AUssage antworten konnte, legte dieser Mensch auf (!!!) und ich wurde mir wiedereinmal selbst überlassen.
Ich testete sofort die Internetverbindung und sie war langsamer denn je! (ca. 1 Minute zum Seitenaufbau von google.de)

Mittlerweile habe ich wieder eine Internetgeschwindigkeit, die DSL 4.000 entspricht und ich warte derweil, wieder auf einen Anruf eines Alice-o2 Mitarbeiters, um des Problems Herr zu werden.

Mein Fazit:
Noch nie habe ich eine kundenunfreundlichere Internet- und Telefongesellschaft kennengelernt, bei der es solche Probleme gab, um Internet und Telefon wie versprochen freizuschalten! Der Service ist unter aller Sau, das kann ich glaube ich nach dem, was ich bisher erlebt habe, völlig berechtigt so bewerten. Ein Entgegenkommen, geschweigedenn eine Entschädigung für meine Mühen und den Zeitverlust, den ich bisher erleben musste, wurde mir nie angeboten!
Auch hier gilt wieder: Wenn es zu schön ist um wahr zu sein, ist etwas faul - das gilt also auch bei den Lockangeboten von Alice-o2!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
12 von 16 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken