Anzeige

von , über "DSL 16000 Deluxe" von Alice , am um 21:33 Uhr

Sehr enttäuschend ...

Ich habe jetzt seit etwa 2 Wochen meinen Anschluss bei Alice - nicht besonders lange, aber lange genug, um meine Entscheidung zu bereuen:

Mein 2 Jahres-Vertrag mit 1&1 ist ausgelaufen und ich suchte eine Alternative ohne lange Mindestvertragslaufzeit. Meine Wahl fiel dabei auf Alice und habe mich schon riesig darauf gefreut.

Der Umstieg von 1&1 zu Alice war absolut unproblematisch - ich hatte keinen Tag Internet-Ausfall. Dazu muss man sagen, dass ich meinen Umstieg fast 3 Monate im Voraus geplant habe. Bekommen habe ich Alice Deluxe - allerdings einen Festnetzanschluss über VoIP. Dieser Umstand war unschön (vor allem, weil das Sphairon extrem rauscht), aber es tangierte mich weniger. Mit meiner Familie telefoniere ich meist über Sipgate und eine neue FritzBox mit der Möglichkeit, vollständig auf den Sphairon zu verzichten, war in Aussicht (meine Fritzbox erlaubt dies noch nicht). Dennoch schade, dass Alice mit so einem "Schrott" ausgeliefert wird.

Am meisten belaste ich meine Internetanbindung zum Spielen - gerade diese Aktivität erfordert eine Anbindung mit kurzer Latenzzeit. Diese war zunächst nicht besonders gut - besser wurde sie mit der kostenlosen Option "Ping Express". Nichtsdestotrotz ist es meiner Meinung nach nicht besser geworden. Zwar wird ein geringerer Ping angezeigt. Aber des Öfteren gibt es leichter Aussetzer, die gerade beim Spielen eines Echtzeit-Shooters extrem tödlich sind. Dazu muss ich ganz klar sagen: mein 1&1 Anschluss war trotz höheren Pings (ohne Fastpath) wesentlich besser zum Spielen geeignet.

Daher finde ich den Alice Anschluss sehr enttäuschend - ich zahle mehr und bekomme weniger. Aber als ob das schon alles wäre ...

Über den fantastischen "Speedtest" Service hier kann ich mit des Weiteren täglich selbst ein Bild machen, dass Alice mit den 16 MBit nur eine leere Versprechung ist. Mir ist schon klar, dass 16 MBit nur eine Obergrenze ist. An guten Tagen habe ich 14 MBit erreicht - dementsprechend kann ich davon ausgehen, dass die letzte Meile bei mir nicht so schlecht ist. Aber gerade zu Zeiten größerer Auslastung geht die Download-Geschwindigkeit auf unter 10 MBit. Ebengerade war sie sogar bei 5 MBit. Gestern das gleiche Bild. Zum Vergleich habe ich zeitgleich meinen Bruder diesen Test ausführen lassen (T-DSL 16000 und 1&1 Flatrate) - er kam auf ca. 14 MBit.

Heute Morgen habe ich daraus meine Konsequenzen gezogen: Schnell kündigen, um nur noch den Juni aushalten zu müssen. Ich wechsele zu T-Com. Die sind zwar teurer, aber was bringt mir ein günstiger Provider, mit dem ich mich nur ärgern kann?

Fazit: Wenn jemand 16 MBit möchte und auch sonst Wert auf eine hochwertige Internet- und Telefonie-Verbindung legt, der sollte um Alice einen großen Bogen machen. Die 50 EUR sind für diesen Anschluss nicht Wert. Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass eine günstigere Alice Variante durchaus dem Normalverbraucher gefällt, wenn man sich mit der Klangqualität der Telefonie arrangiert.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
13 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken