Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Alice , am um 18:49 Uhr

Servicewüste Alice

Seit zwei Tagen kein DSL-Signal an meinem Anschluss. Kostenlose Störungsannahme? Diese Selbstverständlichkeit gibt's nicht bei Alice. Bei Anwahl der kostenfreien 0800-Servicenummer merkt der Computer, dass ich bereits Kunde bin und verbindet mich daher nicht mit einem menschlichen Wesen (da nichts zu verdienen ist und der Kunde vermutlich nur Arbeit macht), sondern verweist mich dreist auf eine kostenpflichtige Servicenummer. Also rufe ich notgedrungen dort an und investiere bei Alice Telefongebühren, um mitteilen zu dürfen, dass Alice derzeit die vertragliche Leistung nicht leistet. Nach einer ultralangen Warteschleife habe ich dann endlich jemanden dran, dem ich aber erst mal mein Geburtsdatum und meine Kontonummer am Telefon (!!!) verraten muss, da ich mein Kundenkennwort nicht gleich auswendig weiß. Das wäre bei einem datenschutzrelevanten sensiblen Vorgang durchaus angebracht, aber doch nicht beim Melden einer DSL-Störungsmeldung vom eigenen Anschluss aus. Mein Gesprächspartner beruft sich auf seine Vorschriften. Datenschutz sei wichtig. Stimmt, aber der Schutz MEINER Daten kann nicht gemeint sein und so muss ich mein Geburtsdatum und meine Bankverbindung in den Hörer posaunen und hoffe, das wenig andere Leute mithören. Wie in solchenFällen üblich, soll ich soll das Telefonkabel aus der Dose ziehen, damit er messen und mich anschließend "sofort" wieder zurückrufen kann. Beim Rückruf bricht aber die Verbindung nach wenigen Sekunden mitten im Satz zusammen, obwohl die Telefonleitung nicht von der Störung betroffen ist. Aber statt eines erneuten Rückrufs über Festnetz oder über meine von ihm vorab erfragte Handynummer, bleibt es still in meiner Wohnung. Ich warte und warte, denn die Hoffnung stirbt zuletzt! Nach einer Stunde komme ich dann doch ins Grübeln, was die Alice-Definition von "sofort" sein könnte. Ich koche mir erstmal einen Kaffee und dann später noch einen, aber ein nochmaliger Rückruf erfolgt nicht. Die DLS-Störung bleibt bestehen. Also wieder in die kostenpflichtige Warteschleife und alles dem nächsten Mitarbeiter erneut erklären? Ich wechsele den Anbieter aufgrund dieser Servicewüste. Der schöne Smokie-Song "Living next door to Alice" ist bei mir endgültig verklungen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 31 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Archer 25.01.2013 um 20:57 Uhr
Vor Monaten bei mir: Telefon geht, DSL nicht. Fritzbox dran - DSL geht, aber Tel. natürlich nicht. Meine Lösung: Fritzbox solo dran, schwafeln über easybell. Problem bis heute nicht gelöst..

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken