Anzeige

von , über "DSL 3.000" von Alice , am um 09:07 Uhr

Tagebuch des Grauens

Ich bin seit Januar 2007 Kunde von Alice mit der DSL 3000 Fun/Flat und war bis dato (bis auf kleine Ausnahmen) sehr zufrieden. Das hat sich letzte Woche geändert.

Hier mein Bericht:

Donnerstag, 16.08., 10h: noch morgens telefoniere ich über die zum Tarif gehörende analoge Leitung ganz normal und surfe auch vollkommen normal.

Donnerstag, 16.08., 10.30h: das Telefon ist tot. Kein Freizeichen - ich kann nicht telefonieren und nicht angerufen werden. Ich wittere einen kurzen Ausfall und warte etwas ab.

Donnerstag, 16.08., 11.15h: mein Telefon geht noch immer nicht, dafür knickt meine DSL Geschwindigkeit auf einmal von 3000 KBit/s (gut gut - realistisch liege ich meist bei etwa 2800 - aber das ist cool, denke ich) auf unglaubliche 30 KBit/s.

Donnerstag, 16.08., 13h - alles unverändert - kein Telefon, Daten rauschen per DSL mit halber Analog-Geschwindigkeit von knapp unter 30 KBit/s durch die Weiten des Cyberspace - ich bin Freiberufler, muss telefonieren und ne Menge PDF Dateien versenden - keine Chance. Ich rufe bei der Kundenhotline an und erfahre, dass es nun eine 01805 - Nummer gibt, für 14Cent aus dem Deutschen Festnetz. Deutsches Festnetz habe ich nicht mehr. Also muss ich vom Handy anrufen - wird das wohl teuer? Naja - die werden ja wohl zurückrufen, denk ich mir.

Nach 5 Min in der Warteschleife habe ich einen "Techniker", der erst einmal alles per Fernwartung misst, mich abwechselnd TAE, Netzwerkstecker, DSL-Kabel usw. aus den Anschlüssen ziehen lässt. Seine Diagnose nach zehn Minuten:

"Ihr Telefon geht nicht und ihre Geschwindigkeit ist unterirdisch." - ach was???

Immer wieder werde ich UNGEFRAGT in Warteschleifen gezwungen und muss die 01805 - Gebühr vom Handy zahlen .. ich habe keinen Plan, wie teuer das wird.

Nach weiteren 5 min meldet sich ein anderer Techniker und meint: "Ihre Geräte sind in Ordnung - es muss ein Leitungsfehler vorliegen. Wir schicken einen Telekomtechniker heraus, denn wir dürfen das selbst nicht machen. Er ist morgen zwischen 13 und 17 h da!"

Soweit so gut - ich muss mir einen halben Tag frei nehmen und Kundentermine verschieben, denn ich brauche ja Telefon und Internet für meine Arbeit.

Donnerstag, 16.08., 17h: die DSL - Geschwindigkeit, welche ich sporadisch über diese Seite messe springt in die Höhe. 300 KBit/s .. das ist zwar nur ein zehntel der normalen Geschwindigkeit - doch ich kann wenigstens, da der Upload auf 100 KBit/s gestiegen ist - meine Daten versenden.

Dachte ich ... die Verbindung trennt sich nämlich immer wieder nach etwa zwei Minuten - das reichte gerade für den Speedtest hier ...

Freitag, 17.08. morgens: DSL hat sich auf gemütliche 56KBit/s eingependelt - wie damals bei meinem ersten Modem! Ich pfeife mir selbst die Einwahltöne und habe einen kleinen Retro-Flash. ...und es stürzt ständig ab. Nach zwei Minuten ist Sense. Ich muss mich neu einwählen. Egal, denke ich - später kommt der Techniker - alles wird gut! Ich klebe noch schnell einen Zettel an die Haustür, auf welchen ich schreibe "WEGEN TELEFONSTÖRUNG BITTE OBERSTE KLINGEL!!! Meine Handynummer ist soundso!" (obwohl mein Name GUT lesbar dort steht - aber sicher ist sicher, denke ich!)

Freitag, 17.08., 13h: ich koche Kaffee und beginne gespannt zu warten ...

Freitag, 17.08., 14h: ich habe zu viel Kaffee getrunken - muss mal zum Klo...

Freitag, 17.08., 15h: ich koche neuen Kaffee - Halbzeit ... habe ein Blasenvolumen von 9Litern erreicht ...

Freitag, 17.08., 16h: ...ich sorge mich um meine Blase, meinen Blutdruck, Koffeinsucht und den Mann von der Telekom - ob er einen Unfall hatte?

Freitag, 17.08., 16,45h: noch 15 min - mir wird es irgendwie zu bunt und ich rufe wieder auf MEINE Kosten bei Alice an - hänge in Warteschleifen und erfahre: "wir wissen nicht, wo der Mann bleibt - wir geben das auch nur in ein System ein und bekommen erst nach 18h Rückmeldung - aber kann ja sein, dass er noch kommt..."

Freitag, 17.08., 17.30h: ich gehe runter zur Straße - vielleicht findet er die Hausnummer 58 ja nicht...niemand da. Stille, Leere, Schweigen und es ist Freitag abend und ich mutmaße, dass die Menschen bei der Telekom auch mal so langsam Feierabend machen...in der Ferne höre ich ein Telefon klingeln...meins wird es nicht sein.

Freitag, 17.08., 18.10: ich rufe bei Alice an - sie müssten ja Rückmeldung haben und beschwere mich freundlich, dass ich das für keine gute Sache halte - denn ich habe mir frei genommen, Kunden versetzt und telefoniere SCHON wieder auf meine Kosten...die Antwort: "Was wollen Sie eigentlich? Wenn Sie einen Business-Tarif hätten, dann würden wir das in 24h lösen - so kann das zwei Wochen dauern - lesen sie die AGB." - KLICK!

Freitag, 17.08., 18.30h: Ich trink n Wein und denke nur "??????? Hat die gute Dame gerade aufgelegt??????" - ich bin stinksauer über ein solches Verhalten. Erst warte ich ohne Ende umsonst, dann werde ich nach FREUNDLICHER Nachfrage am Telefon noch langgemacht und mir wird vorgeworfen, ich hätte keinen Business-Tarif? Ich wusste bis dato gar nicht, dass es einen gibt.
Ich bete zu allen mir bekannten Göttern, dass das Telefonat aufgezeichnet wurde!
Freitag, 17.08., 18.45h: ich rufe nochmal da an - erkläre RUHIG und auf MEINE Kosten, was vorgefallen ist, dass ich umsonst gewartet habe, etc - da fängt der Mann am Telefon an, eine Leitungsmessung zu machen...ich glaube es nicht! Das haben sie doch schon getan!!! Ich sag ihm das - er meint nur "Haben wir schon?" - ich sage "Haben Sie schon"..Auf Nachfrage, wer denn bei der Telekom für die Techniker Ansprechpartner sei, bekomme ich eine Rufnummer von denen .. 0800 irgendwas - immerhin umsonst. Wieso niemand da war, konnte mir seitens Alice niemand sagen und auch nicht, wann ich einen neuen Termin bekäme. "Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück! Versprochen"


Freitag, 17.08., 19h: ich rufe bei der Telekom an - die Frau dort ist SUPERFREUNDLICH und es kostet mich nichts. Ich sage: klar - ich bin Hansenet (Alice) Kunde, aber es ist ja ihr Techniker - wo war der denn? Sie meinte "ich muss mal in das System schauen - sie müssten ja zumindest vermerkt sein" - ich warte etwas - sie meldet sich zurück und meinte "Wir haben hier gar keinen Serviceauftrag für sie - da müssen sie leider noch einmal mit Alice telefonieren!"

Freitag, 17.08. abends - mir reichte s für heute. Ich betrinke mich um den Kaffee zu kompensieren. Ausserdem ruft Alice mich ja gleich an ("Versprochen!") - dann hab ich wenigstens keine Handy-Kosten mehr.

Samstag, 18.08., morgens: irgendwann bin ich eingeschlafen, mein Handy in der Hand, auf den versprochenen Anruf von Alice wartend - vergeblich! ...ich würde gerne sagen, ich hätte mich in den Schlaf geweint, wegen eines so schlechten Service - aber das wäre gelogen...ich war blau wie ne Haubitze nach 2 Flaschen Rotwein und den Erfahrungen meines Tages.

Samstag, 18.08., 10.30h: ich gehe in die Stadt zum Frühstücken - meiner Freundin fällt meine schlechte Laune und mein Kater auf - ich sage ihr: an beidem ist Alice Schuld. Und sie antwortet "Gut aussehen ist auch nicht alles!". Recht hat sie - wenigstens sieht meine Freundin auch gut aus und kommt zu einer Verabredung. Eine vorherige Messung der Geschwindigkeit ergab 120KBit/s - sowohl Up und Down. Jaja - das Leben ist ein Up und Down ... immerhin fühle ich mich nun, als hätte ich ISDN - Geschwindigkeit und muss mir die Analog-Einwahl-Töne nicht mehr selbst vorpfeifen.

Samstag, 18.08., 10.45h: eine SMS! Nein - nicht von Mutti, die zum Sonntags-Brunch lädt (sowas macht Mutti eh nicht..., die schreibt nicht mal SMS) - sondern von Alice mit der freundlichen Nachricht, ich möge doch bitte zurückrufen. WIESO denn ich?? Sie haben doch versprochen MICH anzurufen.

Samstag, 18.08., 11.00h: ich bin noch wütender, gebe der Bedienung kein Trinkgeld und habe so wahrscheinlich zu verantworten, dass sie ihre Semestergebühren nicht bezahlen kann und ihre akademische Laufbahn an den Nagel hängen muss - egal. Irgendwer muss leiden. Ich koche..und rufe an. Muss ich ja. Ein netter Herr mit lustigem Akzenz meldet sich und ich werde sanfter und denke: der kann ja nix dafür - dennoch sage ich ihm nochmal den Hergang und er hört zu und meinte "dös öst jö möl dööf gölöfön" - ja, das ist wirklich doof gelaufen. Er sagt mir: die TELEKOM hätte einen Vermerk zurück ins System gespeist, sie hätten mich nicht angetroffen. Ja wo war ich denn? Ausser zwischenzeitlich aufm Klo??? Meine Klingel funktioniert - ein Zettel (auf dem AUCH meine Handynummer stand) klebte an der Tür. Bei mir war niemand - das weiß ich sehr genau. Wer erzählt mir Unsinn? Die Telekom? Alice? Beide?
Ich bekomme einen Termin für Dienstag, den 21.08. zwischen 8h und 12h - ich muss WIEDER einen halben Tag rausblocken - ich habe einen Kundenbesuch nun zum zweiten Mal verschieben müssen. Er hat es mit Humor genommen - ich bin Werbetexter - aber mir fallen langsam keine Slogans mehr ein, die den Service bei Alice irgendwie schön reden könnten.

Samstag/Sonntag/Montag ... mein Telefon geht natürlich nicht - auch wenn ich auf so eine Art Spontanheilung gehofft hatte - es ist ja auch spontan alles kaputt gegangen. Aber am Montag abend (nach lustigen Geschwindigkeitseskapaden) läuft mein Internet wieder STABIL .. zwar nur mit 50KBit/s - aber es stürzt nicht mehr ab. Fröhlich pfeife ich wieder die Einwahltöne und fühle mich ganz gut .. einen Tag noch .. morgen früh kommt der heilige Techniker - The Godfather of Telefonleitung - The Duke of Störungsbehebung.

Dienstag, 21.08., morgens: der große Tag ist da. Ich stehe früh auf und koche TEE (ich kenne diese Kaffee-Sache - das ist nicht mehr gut für mich...) - es ist nun exakt 09:05h MEZ, ich befinde mich gerade in meiner Wohnung und warte auf den Telekom-Guru. Am Besten ich klebe noch kurz n Zettel an die Tür "OBERE KLINGEL" - und die Handynummer. Sicher ist sicher...

...ich bin sehr gespannt, ob jemand kommt. Sehr. Meine Hände sind feucht, mein Atem geht flach ... bisher hat es noch nicht geklingelt ... ich werde hier und an geeigneter Stelle weiterberichten - ob jemand kam - oder eben nicht und ob ich jemals meine Termine wieder in den Griff bekomme und meine Werbetexte über das Netz schicken kann...

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 25 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von NeverMind (NeverMind) 21.08.2007 um 10:00 Uhr
Hmm, als Freiberufler von Alice abhänig sein, ist ein grober Fehler. Da bist du mit Arcor/T-COM besser aufgehoben. Du kannst nocht nicht einmal einen "Leistungsverzug" geltent machen. Schade
Kommentar von Sieghelm 21.08.2007 um 10:34 Uhr
genau!! kenne ich.kleiner trost, die kosten für die gepräche vom handy werden auf anfrage gutgeschrieben.
Kommentar von Michael 21.08.2007 um 11:01 Uhr
Die Geschicht hat was kenne das problem zwar telepfon gut aber i-net fürn arsch mein fazit ist ich gehe zur t-home
Kommentar von Surfer 21.08.2007 um 11:32 Uhr
Ich kann mich in die Geschichte richtig gut hineinversetzen. Wer dem sogenannten Kundenservice ausgeliefert ist, ist verraten und verkauft!
Kommentar von Chartsonic (Chartsonic) 21.08.2007 um 18:07 Uhr
Du solltest ein Buch schreiben. Würde ein Bestseller werden. ;o)
Kommentar von Martina_V (Martina) 21.08.2007 um 20:26 Uhr
Ich würde Alice kündigen, das ist ja grauenvoll, was dir passiert ist.
Kommentar von Malosague 23.08.2007 um 17:51 Uhr
Hallo Uli, Klasse geschrieben, hat mir sehr gut gefallen -- der Bericht

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken