Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Arcor , am um 11:31 Uhr

Arcor mist

Seit 1,5 Jahren bin ich Arcor-Kunde und habe nach Anschluss der Geräte 1 Jahr lang meine 2000er relativ gut nutzen können, seit etwa 5 Monaten dann das große Übel. Bei Anrufen (eingehenden und ausgehenden) ist DSL kaum nutzbar, an der Geräteinstallation nichts geändert. Jetzt vor Weihnachten der geniale Knall, ich hab ne Leitung aus alten Zeiten ~56K. Es ist zwar toll mal an alte Internetzeiten erinnert zu werden, aber bei ner bezahlten 2000er eine riesen Frechheit.
Den größten Clou leistet sich Arcor bei einer Kündigung. Da ich mit Arcor mehr als unzufrieden bin, wollte ich den Anbieter wechseln, um aber aus dem bestehenden Vertrag rauszukommen, wollte ich als Vorzeitige Kündigungsgründe die schlechte DSL-Leitung angeben, aber siehe da, Arcor hat noch ne Geldeinnahmequelle: Wer mit seiner Leitung unzufrieden ist und vorzeitig Kündigen will, darf 99,- "Gebühren" bezahlen, vorraufhin erst der Vertrag vorzeitig gekündigt werden kann.
Weitere Frechheit: Bestehende Kunden mit einer kostenpflichtigen Rufnummer beim Kundensupport abzuspeisen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
48 von 69 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken