Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Arcor , am um 00:45 Uhr

der Weg zur Vermittlungsstelle

Dafür, dass ich hier keine 500 Meter neben der Vermittlungsstelle wohne, bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Früher war das anders, da hatte mensch eine Verbindung von Arcor und war gewohnt mehr zu bekommen, als mensch bestellt hatte.
Ich komme aus Hannover und war als damaliger Auszubildender der Firma Telenorma auf dem Sprung zum Telekommunikationseletroniker. ISDN fing 1990 im Januar in Düsseldorf an und wurde dann zur CeBit im März in Hannover auch eingeführt. Wir Hannoveraner hatten allerdings den Vorteil, dass bei uns ISDN gleich großräumig eingeführt wurde. Ich war damals einer der ersten "dick-Leitung" besitzenden. Wir waren diejenigen, die bei Thomas Gottschalk, bei WettenDas, immer aufgelegt wurden, mit dem scheiheiligen Kommentar: "Das war der Anrufer aus Hannover. Ich nehm' den Nächsten".
Logischerweise stammte die Leitung von der Bundespost - noch. Denn mit Einführung von DSL wurde auch die TKO geändert und die Netze wurden freigegeben. So kaufte dann die Firma D2/Mannesmann, vom Kommunikationskunden längst bezahlte Telefonleitungen von der frisch gegründeten Telekom.
So wechselte ich sofort die Seiten und kam so zu D2/Mannesmann, die sich aber nach drei Monaten in Arcor umbenannten. Gleich mit einem für frühere Zeit sensationellem DSL. Die Telekom hatte ein 768/128 System und Arcor war mit einem 2000/512 FastPath dabei. Mit den alten Leitungs-Benchmark-Programmen hatte ich hier schon 1998 einen 3500er Download und einen 600er upload, war aber immernoch auf der 2000er Leitung. 2002 kam dann 6000er Geschwindigkeit, wieder hatte ich effektiv eine 8000er Leitung.
Immer stabile Leitung mit Superpings und mit Komfortpacket, 10 MSNs und allen Leistungsmerkmalen, die ISDN bietet.
Jetzt habe ich mich von einem netten Arcor-Kundenberater für 2Jahre Vertragsbindung zu einer Senkung meiner Kommunikationskosten überreden lassen. Dickere Leitung, dafür 5 Euro im Monat weniger. Nett, zweifelsohne.
Aber ich habe jetzt mit einem Ergebnis von "16000er bezahlen und 18000er haben" gerechnet und bin daher leicht enttäuscht. Beim Speedtest kam nur eine 13000er heraus, aber Upload war Weltklasse.
Im Grossen und Ganzen aber bin ich mit Arcor, oder nein, Vodafone heißen sie ja jetzt, zufrieden.
Relativ teuer aber zuverlässig.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 29 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken