Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Arcor , am um 12:05 Uhr

Kundenbetreuung

ARCOR-Kundenbetreuung ??
Passender wäre nach eigenen äußerst strapaziösen Erfahrungen die Bezeichnung ARCOR-Kundenverwaltung !!! Bei einer derartig kunden-un-freundlichen Einrichtung, die man auch noch sehr teuer bezahlen darf -1 Min. Telefon-Hotline oder 1 Min. Hotline-FAX = 0,49 EUR - wird man durchaus an einige wenige Verwaltungseinheiten des öffentlichen Dienstes erinnert, denen sich der Kunde nur noch mittels Dienstaufsichtsbeschwerde zu Wehr setzen kann, weil ihm andere Wege nicht mehr zur Verfügung stehen.

Es liegt -leider - im Trend, dass Unternehmen Teile ihrer eigenen Verantwortlichkeit an Callcenter outsourcen . Allerdings wird dabei übersehen, dass die Unternehmen gegenüber der Kundschaft vertraglich und auch moralisch in Pflicht bleiben. Wenn der Kunde aufgrund derartiger Strukturen schon an eine teure Hotline verwiesen wird, dann sollten die Unternehmen Strukturen schaffen, die geeignet sind, die Qualität der beauftragten Callcenter zu überwachen. Sonst läuft das Unternehmen nämlich Gefahr, enttäuschte Kunden einfach zu verlieren. Mithin MUSS es im ureigensten Interesse der Unternehmen -auch ARCOR - liegen, schnellstens ein funktionierendes Beschwerde-Management zu organisieren und der Kundschaft bekannt zu geben. Da es bei ARCOR ein derartiges Management bislang nicht gibt, benutze ich nun eben dieses Forum, auch wenn es dem ARCOR-Image nicht gerade zuträglich ist.

Ich habe meinen ARCOR-Vertrag zwar nochmals um 2 Jahre verlängert, werde aber die weitere Entwicklung bezüglich ARCOR-KundenBETREUUNG genau verfolgen. Es kann nicht angehen, dass sich ein Klärungsbedarf des Kunden, bei dem es sich um einen seitens ARCOR angekündigten Abschalttermin der Telefonleitungen einschl. DSL dreht, über drei Wochen hinzieht und dem Kunden 3 bis 4 Hotline-Gespräche, ebenso viele Hotline-FAXe, 5 Einträge auf der Kunden-Betreuungsseite und mehrere eMail zugemutet werden, bis sich dann ENDLICH ein Klärung abzeichnet.

Im öffentlichen Dienst hätte es dafür eine saftige Dienstaufsichtsbeschwerde gegeben - der Bürger ist inzwischen so mündig. Das sollte auch für ARCOR-Kunden gelten.

Noch habe ich den Mut nicht -ganz - verloren. Vielleicht liest man ja im Hause ARCOR diesen Eintrag und kommt zu neuen Erkenntnissen. DAS wäre kundenfreundlich.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Berti F. 13.03.2008 um 12:38 Uhr
BRAVO! Dem ist nichts hinzuzufügen, auch ich habe noch 2 Jahre Laufzeit und warte ab. Was bleibt mir übrig...
Kommentar von no VT 13.03.2008 um 19:57 Uhr
Ich hatte zur Terminwahrung gekündigt, weil ich einen Anbieterwechsel in Erwägung zog. Mit der Stornierung der Kündigung war die Kd-Hotline einfach überfordert., so dass ...
Kommentar von no VT 13.03.2008 um 19:59 Uhr
... meine Telefonanschlüsse einschl. DSL ab Monatsende gekappt werden. Ich bin überzeugt davon, dass es genau so gekommen wäre, wenn ich nicht einen hohen Aufwand getätigt hätte, um das zu verhindern!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken