Anzeige

von , am um 12:37 Uhr

Seitdem Arcor nicht mehr ist, sondern Vodafone, klappt vieles nicht mehr

Hallo Ihr da draußen,
vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem wie ich. Habe seit über 4 Jahren Arcor, 6000er Flat, war bis jetzt immer zufrieden und hatte NIE Probleme. Seitdem dies jetzt aber Vodafone ist, habe ich seit ca. 2 Wochen immer wieder Ausfälle beim Telefon. (Internet geht aber, wie jetzt, seufz!)
Die grüne Lampe an der Starter Box geht plötzlich aus und dann funktioniert das Telefon nicht mehr! Ich kann nicht mehr telefonieren und wenn ich dann Anrufe bekomme, ist entweder ein Besetztzeichen (habe ein "Klopfzeichen", wenn ich telefoniere und ich angerufen werde!) zu hören oder eine Bandstimme sagt folgendes: Diese Nummer ist nicht vergeben, diese Nr. kann im Moment nicht erreicht werden oder, der Gesprächsteilnehmer ist z. Zt nicht zu erreichen.
Natürlich habe ich die kostenlose Vodafone Störungstelle mehrfach angerufen, hing jedesmal über 30min. in der Warteschleife (wie gut, dass das Telefonat kostenlos war)und als sich dann endlich jemand meldete und ich mein Problem schilderte, kam folgendes: Ich habe ihre Leitung gerade überprüft und es liegt KEIN Fehler vor. Trotzdem gebe ich dies an die Technikabteilung und die wird sich mit ihnen in Verbindung setzen.
Dies war letzte Woche und ich wurde auch aufs Handy zurück gerufen. Nein, es ist kein Fehler an / in der Leitung, sagte der nette Mann von der Vodafone Technikabteilung. Nun ja dachte ich, vielleicht war dies eine einmalige Störung, aber ich sollte mich gewaltig irren!!!
Seit Montag (31. 8. 09)fing es wieder an und ich konnte wieder nicht telefonieren, genau wie jetzt! Natürlich rief ich wieder die Störungsstelle an, wartete wieder fast 30 min. nach der telefonischen Anmeldung und schilderte wieder mein Problem. Der Herr prüfte meine Telefonleitung und kam zu dem Ergebnis, dass es doch einen Fehler gibt. Die Technikabteilung wird sich darum kümmern und sie sofort anrufen, sagte er zum Schluß.
Tja, heute ist Donnerstag (3. 9.09), meine Telefonleitung "spinnt" immer noch rum und bis jetzt(!!!!!) hat sich NIEMAND von Vodafone bei mir gemeldet.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Vodafone vielleicht "extra2(?) macht mit dem nicht telefonieren können. Warum? Ich habe von denen einen Brief mit neuen Angeboten erhalten und als ich mir dies richtig anguckte, sah ich neben diesem angeblichem super neuem Angebot dieses * Zeichen. Ich guckte mir das Geschriebene unter diesem Zeichen (*) an und war sprachlos. Da steht doch tatsächlich folgendes: Wenn sie die Gesamtgesprächsdauer von 3000min. (sind genau 49,5 Std., Anmerkung von mir. Steht NICHT in dem Brief!!))in einem Abrechnungszeitraum überschreiten, dann besteht von Seiten Vodafone eine erleichterte Kündigung.
Hä, dachte ich, WAS soll das denn? Wenn ich mehr als 3000 min.( also 49, 5 Std.) in einem Monat telefoniere, dann kann mich Vodafone einfach so kündigen?! 3000 min. bzw. 49, 5 Std. sind nicht viel, wenn man wie ich fast 6 Std. am Tage telefoniere. Habe deswegen mit meinem Anwalt gesprochen und der sagte mir, dass ich die neuen Angebote und den damit verbundenen neuen Vertrag NICHT unterzeichnen soll, denn schließlich habe ich den Arcor Vertrag, der JETZT auch noch gilt, auch wenn es Arcor nicht mehr gibt bzw. die sich mit Vodafone zusammen geschlossen haben. Würde ich nen neuen Vertrag unterschreiben, dann würde er gültig sein und ich kann erst wieder in 2 Jahren kündigen.
Desweiteren haben einige Bekannte von mir beim Umzug Probleme mit der Bandbreite. Angeblich würde z. b eine 6000er Flat in der angegebene Straße nicht(!) funktionieren, sondern nur eine 2000 er Flat. Aber der Preis bleibt! Egal ob 6000 oder 2000...., der Preis bleibt. Einige sollten für ne 2000 Flat 29, 95 Euro pro Monat zahlen. Das ist der gleiche Betrag, was meine Bekannten für ne 6000 Flat monatlich bezahlt haben. Ich finde dies eine Unverschämtheit seitens Vodafone! Natürlich wurden die Veträge gekündigt, obwohl Vodafone dies zuerst(!) ablehnte. Angeblich würde dies nicht gehen, sagte Mann am Telefon oder im Vodafone Shop. Aber laut Verbraucherzentrale geht dies ohne weiteres und die "alten" Verträge von Arcor bleiben so bestehen bzw. sind bindend, wie man sie damals abgeschlossen hat.
Vielleicht "wurmt" dies Vodafone und sie machen dies extra(?), wenn Telefon nicht funktioniert.
Hat von Euch jemand auch diese oder ähnliche Probleme, seitdem die Umstellung war? Wenn ja, dann schreibt doch bitte nen Kommi.

Viele Grüße von

Kuliba
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
26 von 76 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von kuliba (kuliba) 11.09.2009 um 13:41 Uhr
Hallo on air.Da ich z.Zt sehr krank bin,habe ich nur das Telefon um mit meinen Bekannten Kontakt zu halten.Aber auch wenn ich arbeite,telefoniere ich in meiner Freizeit mehrere Stunden.
Kommentar von kuliba (kuliba) 11.09.2009 um 13:49 Uhr
Ich habe ein Prepaid Handy und telefoniere NICHT mehr vom Festnetz!Bei Arcor habe ich pro Minute 14,9Cent gezahlt,egal in welches Netz.Jetzt variieren die Gesprächskosten für Handytelefonate
Kommentar von kuliba (kuliba) 11.09.2009 um 14:08 Uhr
Für jedes(!)Telefonat ins Handynetz sind jetzt plötzlich andere Preise.Dies finde ich unfair,zumal mein Arcor Vertrag bindend ist,obwohl dies jetzt Vodafone ist!Nun ja,telefon. jetzt halt mit AldiTalK
Kommentar von ralf hofman 13.09.2009 um 15:58 Uhr
Habe dasselbe Problem mit der Geschwindigkeit, seit es nicht mehr Arcor ist.
Kommentar von juereinhart (juereinhart) 14.09.2009 um 15:55 Uhr
Daran habe ich noch garnicht gedacht ich bin Rentner hahe Zei t und bin viel im Intrenet meine Tochter ist Schülerin und wegen Schule auch viel im Internet .Mein Anschluß ist zu lange im Nezt darum wa

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken