Anzeige

von , über "DSL 1000 - Preselection" von Arcor , am um 21:54 Uhr

Service unter aller Kritik

Wenns läuft, läufts gut.
Sollte es allerdings irgendwelche Probleme (Vertrags- oder technischer Art) geben, ist man aufgeschmissen.
Bis der Anschluß lief, hat es ungelogen 12 Wochen gedauert. Warum? Man war nicht fähig bei Arcor einen KundenAUFtrag zu bearbeiten. Es mussten mehrer Anträge verschickt werden.
Zugegeben, die nächsten zwei Jahre waren großteils problemfrei und auch der Bandbreite angemessen (DSL 1000, Ping mit optimierung bis 50 möglich, DL ~119kb/s).
Dann kam der 23.12. Komplettausfall der Leitung, Anrufe bei der (mittlerweile kostenpflichtigen) Hotline bringen rein gar nichts. Entweder wird man mit müden Warteparolen abgespeist oder bekommt unqualifizierte technische Tipps ala Kabel zu lang, Modem eingeschaltet?
Seit zwei Tagen geht das Internet wieder, allerdings mit 1/3 Geschwindigkeit.
Die Kündigungsfrist ist eine Frechheit: 1 Monat vor Quartalsende einzureichen. In meinem Fall also der 31.03.
Nicht mal eine Reaktion auf den Entzug der Einzugsermächtigung. Hätten wir vllt mal früher machen sollen... Schließlich lässt uns Arcor auch 2 Jahre alte Preise zahlen, die heutzutage nicht mehr konkurenzfähig sind. Automatische umstellung auf Tarifänderungen gibt es nicht.
Fazit: Alle Arcor-Kunden sollten hoffen, dass sie niemals ein Problem mit ihrer Leitung bekommen, und bis dahin eine schnelle Preselectionanbindung genießen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken