Anzeige

von , am um 20:07 Uhr

TSS/EWT/Telecolumbus grenzt schon fast an Betrug

Ich war bis Mai 2006 bei der EWT(damals noch TSS). Nach einer Preiserhöhung zum 01.06.2006 habe ich meinen Kabelfernseh-Vertrag außerordentlich am 08.05.2006 zum 01.06.2006 gekündigt. Meine Kündigung wurde und wird bis zum heutigen Tag nicht anerkannt, da ich laut EWT/TSS ein außerordentliches Kündigungsrecht erst ab einer Preiserhöhung von 20% hätte, denn so würde es ja in den AGBs dieser Firma stehen, welche angeblich auch zu Hause in meinem Vertrag nachzulesen seien. Da mein Vertrag seit 1994 bestand und die AGBs solch eine Klausel nicht enthielten, bestand und bestehe ich bis heute auf dieser Kündigung, da zumal die EWT auch nicht in der Lage ist mir diese AGBs vorzulegen und auf deren Webseite auch keine AGBs einzusehen sind. Nach nun fast zwei Jahren Streit mit dieser Firma, unzähligen Telefonaten mit unfreundlichem Service-Personal und keinerlei Bereitschaft dieser Firma, mir den Nachweis zu erbringen, daß ich die ca. im Jahr 2000 geänderten AGBs zur Kenntnis genommen und anerkannt hätte, versucht man mir nun durch einen Anwalt meine Konten zu sperren, um an die anfängliche Streitsumme von Euro 15.86 und heute von 145 Euro zu kommen. Ich kann nur jeden dringlich davor warnen, mit dieser Firma TSS/EWT/Telecolumbus einen Vertrag abzuschließen, ohne der genauen Kenntnis der genauen AGBs.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
52 von 67 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken