Anzeige

von , über "freenetKomplett 16000" von Freenet , am um 12:45 Uhr

Die Sache hat immer 2 Seiten

Wechsel von dsl2000 bei freenet zu freenetkomplett16000 dauerte 3 Monate. Diese enorme Zeitspanne ist einzig und allein auf die Telekom zurückzuführen. Die ist in meinem Bereich Netzbetreiber und lässt viele Kunden von freenet erfahrungsgemäß hängen. Ich war 14 Tage offline und konnte über 1 Woche nicht telefonieren, bevor ich frei geschaltet wurde, dank Telecom. Mir sind in dieser Zeit Kosten von über 120 Euro entstanden, die ich von keiner Seite erstattet bekomme. Nachdem ich dann endlich für freenetkomplett16000 freigeschaltet wurde, ständig speedtests bei wie ist meine ip.de durchgeführt. Beim Download nur um 8000 erreicht. Störungsmeldung an freenet. Wieder hat mich die Telecom für 4 Tage kaltgestellt, keine Internet, keine Telefonie. Und eins möchte ich hier mal klarstellen, der Test bei wie ist meine ip. de ist Mist. Es gibt ander Anbieter, die man nutzen sollte. Ich lasse jedenfalls in Zukunft die Finger von der genanten Seite, denn jetzt steht fest, dass meine Störungsmeldung und das Tätigwerden von freenet nicht erforderlich gewesen wären, wenn ich von vornherein auch andere Anbieter eines Tests genutz hätte. Zum Service bei freenet kann ich nur Sch...sagen. Warteschleifen Störungsmeldung oft über ne Stunde, wenn man Glück hat und ist durchgekommen, sitzen da manchmal Leute, die Nicht wollen oder nicht können.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 09.12.2008 um 14:40 Uhr
1. Dein Anbieter ist freenet und nicht t-com, die dich also nicht kaltstellen kann! 2.Auf die Zuverlässigkeit des tests hier wurde an dieser Stelle und besonders auch im Forum wiederholt hingewiesen
Kommentar von NeverMind (NeverMind) 10.12.2008 um 00:57 Uhr
ja irgentwo muß auch Freenet überleben. Das kann Freenet dank der Sexhotline
Kommentar von Haddock7103 15.12.2008 um 13:35 Uhr
Mir ist da was aufgefallen, Drozella hätte Würstchenverkäufer werden sollen, da er das Bedürfniss hat, bei jedem seinen Senf dazupacken zu müssen, grins

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken