Anzeige

von , über "freenetKomplett 16000" von Freenet , am um 14:12 Uhr

einfach unglaublich

Ich habe seit über 5 Jahren Internet, aber eine Leistung wie von Freenet war noch nie dabei. Basisinformation Vertrag:Freenet Komplett 16000 (Telefon, Internet, Telefonflat fürs Festnetz, Flatrate für DSL) monatl. Beitrag 30 Euro, Deutschlandweit verfühgbar. Ich lebe in einem Ort von ca 90000 Einwohner. Telekom und Arcor sind hier Netzinhaber. Laut meinen Informationen ist über die Telekom eine 16000'er Leitung möglich, über Arcor eine 6000'er Leitung. Freenet hat hier Netznutzungsrecht über die Telekomleitung (16000). Am 15.10.08 wurde meine Leitung freigeschalten. Für die Ersteinrichtung stellt Freenet eine kostenlose Hotline zur Verfühgung. Bei der Nutzung dieser Hotline wurde ich wärend des Gespräches mit dem Support, wurde nach ungefähr 5 min die Leitung unterbrochen und bei einem erneuten Anruf wurde mir gesagt, das das Volumen für die Nutzung der kostenlosen Hotline aufgebraucht wäre. Das Gespräch mit dem kostenpflichtigen Support dauerte bis zu einem akzeptablen Ergebnis ca. 30 min bei 19 Cent/min. Wo bei hier erwähnt werden sollte das der Verlauf sämtlicher Hotlines so abläuft: 2-3 min Band, 2 min Warteschleife, danach automatische Trennung. Durch diese Handhabung sind in den meißten Fällen mehrere anrufe nötig, bis man einen Freenetmitarbeiter am Telefon hat. Nach der Interneteinrichtung stellte ich fest, das ich eine DSL Leitung unter 1000 kbit/s im Downloadbereich hatte. ---> telefonischer Support..... Nach mehreren Stunden hatte ich eine arkzeptable Leitung von min 12000 kbit/s, für ungefähr 48h. In der kostenpflichtigen Hotline wird darüber informiert, das Freenet einen ausgezeichneten E-Mailsupport hat. Auf Grund der mir bekannten Hotline, probierte ich diesen aus. Nach einiger Zeit ohne Antwort (ich habe bis heute keine Rückmeldung) ging ich wieder über die Hotline. Diese nahm nach etlichen Kontaktversuchen die Störungsmeldung auf. Nach einem unangemeldetet Besuch eines Telekomtechnikers und einer Hinweiskarte über einer mir unbekannten Telekomunikationsfirma, rief ich erneut bei Freenet an um für Klarheit zu sorgen. Nach der Angabe von zwei mir möglichen Termin für eine Leitungsüberprüfung bekam ich Besuch des Technikers. Dieser stellte eine Ausgezeichnete Leitungsqualität fest. Nach einer Information über die Aufschaltung meinerseits, wurde ich sicherheitshalber auf eine unbenutzte Leitung gelegt. Endergebnis: Ausgezeichnete Leitungswerte, laut Test eine stabile DSL Leistung von über 19000kbit/s möglich. Am Tag darauf bekam ich von Freenet eine sms, das der Fehler behoben wurde. Voller Erwartungen über meine Leitung, nutze ich einen DSL Speedtest (von Computerbild)gemacht wo eine Leitung von ca.7500kbit/s gemessen wurde. (???)Allerdings stand in der sms eine kostenlose Störungshotline, die ich daraufhin anrief (auch mit 5min Trennung bei nichtkontakt). Dort wurde mir gesagt, das aus stabilitätsgründen mir die maximale LLeistung zur Verfühgung gestellt wurde. (Messung Techniker - Aussage Freenet............)Da für meine Zwecke die nun anliegende Leitung reichte, gab ich Ruhe. Knapp eine Woche später kontaktierte ich Freenet erneut über e-Mail, um eine verständliche Erklärung für meine Leitung zu bekommen. ca. 48h später konnte ich nichteinmal mehr telefonieren. Nach über einer Stunde versuchen telefonischen Kontakt zu bekommen, hab ich eine weitere E-Mail mit der lachhaft anliegenden Leitung an Freenet geschickt. Auf Grund des "ausgezeichneten E-Mailsupport" hielt ich eine Frist für die Lösung des Problemes für angemessen. Nach ablauf und einem weiteren Speedtest gab es keine Änderung der Leitung. Was ich vergaß zu erwähnen. Die kostenlose Störungshotline wurde mir erst nach etlichen kostenpflichtigen telefonaten von Freenet erwähnt. Meine Bewertung für Freenetkomplett 16000 lautet im Augenblick: unzureichende Leistung im DSL Bereich, lachhafter Telefonsupport bis zum Kontakt, bei Kontakt allerdings sehr guter Support, "ausgezeichneter E-Mailsupport" nicht erwähnenswert, Gesamtergebnis: nicht empfehlenswert. Da heute Wochenende ist und eine Kündigung schriftlich erbracht werden muß, hat Freenet zwangsweiße eine Frist von 48h zur Problembehebung. Hätte ich die Möglichkeit, ging die fristlose Kündigung heute noch raus.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 17 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken