Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Freenet , am um 13:51 Uhr

Nie wieder Freenet

Im Jan.2006 habe ich mit Freenet einen DSL- Vertrag abgeschlossen. Ca. 70% der hier geschilderten
Negativbeispiele habe ich selbst erleben müssen. Vom defekten Router über Mahngebühren (trotz
Einzugsermächtigung) , Übertragungsraten , die häufig in der Größenordnung eines 56 K Modems lagen,
bis zu den unbeantworteten Briefen oder Kontaktformularen (wenn man sie gefunden hat).
Im Juni 2007 habe ich dann fristgerecht zum 01.Feb.2008 gekündigt. Jetzt kam Leben in die Kieler Provinz.
Die folgenden Anrufe und Mails hätte ich mir bei der Lösung meiner zahlreichen Probleme gewünscht!
Nach kurzer Zeit bekam ich die Kündigungsbestätigung. Darin hieß es unter anderem: Gerne weisen wir
Sie daraufhin, dass eine DSL Neubestellung nicht vor dem 01.Feb.2008 erfolgen kann, da frühestens zu
diesem Zeitpunkt eine Portfreigabe erfolgt. Am 02.Jan.2008 habe ich mich an einen Provider gewandt,
der gute Beurteilungen in den Foren bekommen hat. Ich habe ihm die erforderlichen Daten genannt (Termin-
wunsch 01.Feb.2008 ) und umgehend eine Auftragsbestätigung erhalten. Stunden später erhielt ich eine
weitere Mail mit folgendem Inhalt: Leider konnten wir Ihren Auftrag nicht wunschgemäß ausführen, da
Ihr bisheriger Anbieter dem Providerwechsel nicht zugestimmt hat. Die Gründe hierfür liegen uns nicht vor.
Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Provider in Verbindung und bestellen Sie dann erneut!?
Am 03.Januar erhielt ich von Freenet ein Schreiben mit Datum 02.Jan.2008.In der Kopfzeile stand in
Fettdruck : Letzter Aufruf Wichtige Kundeninformation! Sehr geehrter Herr, in kürze wird Ihr DSL
Anschluss bei uns abgeschaltet. Wir haben mehrfach versucht, Sie sowohl telefonisch, als auch per Email
zu erreichen. Leider ohne Erfolg. Man bot mir supergünstige DSL Tarife vorteilhafte Exklusiv
Konditionen und wertvolle Bonusfeatures ( VIP E-Mail-Account usw.an. Ich solle nur die nachfolgende
Kostenlose 0800er Beratungsnummer anrufen. Diese Gelegenheit wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen,
denn die Frage der Portfreigabe war ja noch zu klären. Nach Wahl der Telefonnummer wurde ich aufgefordert,
meine Kundennummer einzugeben. Nach einigen Sekunden teilte mir die Automatenstimme mit, dass die
KD- Nr. nicht zugeordnet werden könne , ich solle es erneut probieren. Das habe ich einige Male gemacht.
Natürlich mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt wurde auch mir klar, dass ich bis zur letzten Minute schikaniert
wurde. Euch Allen wünsche ich viel Glück mit Freenet. Ich freue mich auf Eure Komentare.


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
9 von 11 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von hano (hano) 04.01.2008 um 14:49 Uhr
Ich würde mich nie mehr in die Hände von Freenet begeben. Da könnte das Angebot noch schön/toll sein. Die Art wie mit dem Kunden umgegangen wird wenn er unterschrieben ist wirklich übel !
Kommentar von Braun Rasierer 07.01.2008 um 11:20 Uhr
Na, da kommt ja moch was auf mich zu !!! Ich kündige im April, hab den selben Ärger wie du.
Kommentar von mloda (mloda) 10.03.2008 um 13:42 Uhr
Wenn man mit mehrehren vielleicht die Medien informieren würde , vielleicht würde das ein Erfolg für alle haben, denn ich hab auch so ein Problem.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken