Anzeige

von , über "CleverKabel 6 (6.000/400)" von Kabel BW , am um 10:34 Uhr

Einseitige AGBs, schlechter Service,

Lt AGBs ist man verpflichtet Störungen zu melden. Auf den Kosten für die Meldungen bleibt man aber sitzen auch bei Verschulden von KabelBW. Es gibt keine Kostenlose Servicehotline für Störungen. Es gibt keine Rückmeldung auf Störungen, obwohl dies versprochen wurde.

Lt. AGBs muß ein Sicherheitspaket aktiviert werden damit es Vertragsbestandteil wird. Das Sicherheitspaket wurde uns in Rechnung gestellt obwohl es nie aktiviert, runtergeladen oder installiert worden ist.

Hier ein Auszug unseres Briefes an KabelBW

Folgende Liste zu den Vorkommnissen seit Mai 2009.

1. Sie senden Rechnungen an die falsche Adresse, wir erhalten im Gegenzug Mahnungen und werden telefonisch unfreundlich behandelt.

2. Sie stellen uns ein Sicherheitspaket in Rechnung, das wir aufgrund nicht zugegangener Rechnungen nicht kündigen konnten.

3. Wir schreiben eine Kündigung. Sie akzeptieren sie nicht und müssen erneut eine Kündigung verfassen.

4. Wir melden eine Störung per Mail, keine Reaktion.

5. Wir melden Störungen auf unsere Kosten, Sie haben eine Rückmeldung versprochen, die nicht eingehalten wurde. Das Gespräch fand am 17.11.2009 um 13:58 statt und dauerte 18 Minuten und 08 Sekunden.

6. Wir legen Widerspruch gegen Rechnungen ein, Sie reagieren nicht.

7. Unsere Mails an den Kundenservice vom 11.08., 16.09., 15.10. und 17.11. sind bis heute unbeantwortet.

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
23 von 37 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken