Anzeige

von , über "Kabel Internet 6000" von Kabel BW , am um 16:31 Uhr

Kabel Internet Störung - das wäre die korrekte Bezeichnung!

Hallo zusammen,
ich möchte an dieser Stelle alle diejenigen vor KabelBW warnen, die ernsthaft mit dem Gedanken spielen, sich einen Anschluss von dieser Firma zuzulegen.

Zu meiner Story:
Es begann vor einigen Monaten, als ich umgezogen bin und endlich im Gebiet der Kabel BW endlich mehr Internetspeed als mit DSL (max. bei mir damals DSL2000) bekommen sollte.

Erste Hürde: Der Anschluss muss geprüft werden, ob da überhaupt KabelInternet und Telefon verfügbar sind. Dies war schon ein Drahtseilakt von satten 10 WOCHEN. Hätte ich da nicht wöchentlich angerufen und Nachdruck gemacht, hätte es noch länger gedauert!

Nächstes Problem: Aktion, ab KabelInternet 6000 gibt einen Digitalreceiver bis 31.09. gratis. Es war ein Flyer, auf dem ein schöner Humax (Premiere tauglich mit Opt. Lichtleiterausgang für den Ton) abgebildet war. Nix mit "Abb. ähnlich" oder so. Bei der Bestellung hieß es dann, dass es das Angebot nicht mehr geben würde und der Receiver Geld kosten sollte. Nach langem rumdiskutieren hab ich dann doch mein Gratisgeschenk bekommen... zu früh gefreut!
Ich bekam nach der erfolgreichen Schaltung des Anschlusses einen Thomson Receiver geschickt, an den ich nicht einmal meine DolbyDigital-Anlage anschließen konnte, da der Receiver nur zwei Chinch (Stereo) ausgänge hatte. Hab ihn zurückgeschickt, eine Telefonate auch mit Leuten, die mehr als nur die üblichen Hotlinemitarbeiter zu melden hatten. Habe dann schließlich den "richtigen" bekommen.

Bevor ich es vergesse: Als Nichtkunde zum Beauftragen eines Anschlusses ruft man eine kostenlose 0800er Nummer an. Als Kunde bekommt man auf jedem schreiben geschrieben "wir helfen Ihnen gerne weiter unter 01805.... für 12 Cent/Minute". Der Witz ist der, beide Nummern landen an der selben Stelle und mehr bekommen gleich gut oder eher schlecht weitergeholfen. Naja, seine eigenen Kunden kann man ja verarschen!

Dann begannen die Störungen. Manchmal 2 Stunden, dann den ganzen Abend. Im ersten Monat sicherlich 6-8 solche Störungen. Die Hotline, die übrigens zu 90% übelst unfreundlich ist, verweist auf Ihre Techniker, die sich ANGEBLICH melden. Da können Sie lange drauf warten, am besten Schalten Sie Ihr Modem einige Male an und aus und hoffen, dass es bald mal wieder funktioniert. Da beste war neulich, als mich geschlagene zwei Wochen später ein Techniker anruft, er habe eben alles wieder erledigt. Komisch, dass die nächsten Störungen, 1/2 Woche später weiter gingen.

Best of Störungen:
1. Internet geht nicht, bzw. stockt oder ist viel zu langsam
2. Telefon spinnt (näheres gleich)
3. Beides spinnt oder funktioniert nicht.

Zum Speed: Download dauerhaft 500 kbit/s zu langsam (also nur 5,5 MBit/s). Laut Kabel BW ist dies okay, unter 5,4 MBit würden sie da nichts machen. Frage ich mich, wofür zahle ich dann die 0,5 MBit/s überhaupt? Hallo? Für einen DSL light mit 384 KBit/s zahlen manche Leute sau viel Geld, weil sie keinen "richtigen" DSL Anschluss bekommen! Der Upload ist i.O.

Störungen beim Telefon:
1. Sie telefonieren, plötzlich hört Sie Ihr Gegenüber nicht mehr
2. Sie rufen Ihn wieder an, er hört sie schon wieder nicht, dies dann mind. fünf mal, Sie beten und hoffen, dass Sie erhört werden!
3. Sie bekommen Freizeichen und wählen eine Nummer - danach tod - nichts - plötzlich - tut tut tut (Zeichen wie aufgelegt). In Wirklichkeit klingelt es beim Angerufenen und der Fragt sich, ob Sie noch alle Tassen im Schrank haben. Dies machen Sie zwei/dreimal und der Angerufene geht wohl irgendwann nicht mehr dran, wenn er Ihr Nummer sieht. Habs mich mal auf meinem Handy angerufen und den "Fehler" so diagnostiziert: Mein Handy klingelt, im Höhrer ist tod, dann wird die Verbindung getrennt und das Handy hört auf zu klingeln.
4. Echo - ich liebe es meine eigene Stimme zu hören! Die ist ja so.... ich könnte für diverse Hotlines arbeiten. NEIN, es kotzt mich echt an, sowas hatte ich mit ISDN NIE!!!!!

Das schöne ist, wenn man mindestens zweimal die Woche wegen so Fehlern dort anruft und gesagt bekommt, dass mit dem Anschluss laut den Test doch alles in Ordnung sei! Und warum ich überhaupt schreibe, habe mich mal schriftlich beschwert und heute eine Antwort bekommen. Laut AGB sind nur 97% Netzverfügbarkeit garantiert, das wären 10 VOLLE TAGE a 24 STUNDEN DIE OHNE ENTSCHÄDIGUNG komplett ausfallen können pro Jahr!!!!!!! Sorry, der Verein ist meiner Meinung nach nicht ganz dicht, von Kundenorientiertem Verhalten keine Spur.

Genug der Worte, ... wer hat noch nicht, wer will einen?!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 31 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken