Anzeige

von , am um 11:46 Uhr

Vielleicht irgendwann mal eine schnelle physikalische Leitung

Bin frisch umgestiegen und muss wohl durch die tiefen Täler des Providerwechsels.
Im Gegensatz zu den schnellen versprochenen 25 MBit sind die Leitungen bei Kabel-BW in jeder Hinsicht sehr lang. Die haben es versäumt, vom 500 kbit-Testzugang auf 25 MBit umzuschalten. Nach einer unbeantworteten Mail habe ich am nächsten Tag die kostenpflichtige Hotline angerufen. Die Dame sah den langsamen Zugang zwar und wollte sich darum kümmern, aber wie es scheint erfolglos. Dafür lange Wartezeiten (kostenpflichtig!) und man wird - bevor man mal einen Menschen erreicht - vom Telefonmenü-Computer im Kreis geschickt.
Es ist ärgerlich, dass man bei Fehlern, die der Provider versemmelt hat, auch noch zahlen muss.
Davon abgesehen bietet Kabel-BW zwar ein IMAP-Mailkonto an (Mails liegen beim Provider), aber das Mailkonto ist nur 50 MB groß und damit unbrauchbar. Nach zwei Mails mit je 5 Bildern schlagen die Quotas zu. Dann ist es besser, man bietet es erst gar nicht an, als sich so zu blamieren.

Ich gehe mal davon aus, dass sie es irgendwann hinkriegen und die Leitung auf 25 MBit setzen werden. Aber beim Service erwarte ich nichts mehr. :-(
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 17 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken