Anzeige

von , über "Internet & Telefon 32" von Kabel Deutschland , am um 16:04 Uhr

Licht und Schatten

Seit Mai 2011 erstmals Wechsel von der Telekom zu KD.
- Auf Rufnummernportierung verzichtet, daher sehr schnelles Terminangebot erhalten.
- Techniker war sehr pünktlich, installierte auch Kabelverstärker, Modem und Homebox (FritzBox 7270). Er teste die Leitung zu einer internen Hotline. Diese lief auch. Auf meine Frage, ob ich denn weiter meine alte "Eumex 504" ISDN-Box nutzen könne, bejahte er dies, schloss sie aber - trotz meiner Bitte - nicht selbst an. Leider dachte ich nicht daran, auch einen Testanruf zurück zu mir zu erbitten. Das machte ich, als der Techniker bereits wieder weg war. Problem: Es klingelte nicht bei externen Anrufen. Ich musste also recherchieren, feststellen, dass die Eumex nicht mehr updatefähig war, neue Stecker besorgen und umrüsten, um nun die Telefone direkt an der FritzBox betreiben zu können. In meiner Not rief ich zwischendurch den KD-Kundenservice an, aber dort konnte man mir auch nicht wirklich helfen bzw. stellte mir hohe Kosten bei erneutem Besuch eines Technikers in Aussicht (ich wäre sogar bereit gewesen, noch die Zusatzkosten für eine "Komplettinstallation" zu bezahlen, aber selbst davon wollte man bei der Hotline jetzt nichts mehr wissen!). Und das, obwohl mir KD vor der Erstinstalltion auf Nachfrage versichert hatte, dass dies alles kein Problem sei. Das hat mich erst einmal enttäuscht, aber letzlich habe ich es selbst hinbekommen, was jedoch viel Zeit kostete.
- Die Internet-Geschwindigkeit ist bei mir in der Regel ok, wenn sie auch nicht ganz den beworbenen "bis-zu-Werten" entspricht. Aber mit diesen unverbindlichen Werten arbeiten ja die anderen Mitbewerber leider auch. Sie erreicht im Mittel ca. 23000 Download und ca. 1400 Upload.
- Telefonie: Die Kombination aus Kabel-Modem und FritzBox 7270 führt anscheinend leider dazu, dass man nur noch über das Internet (VOIP) telefoniert. Das war mir vorher nicht klar. Die Qualität der Telefonate schwankt dabei deutlich mehr als bei der Telekom. Manchmal sind die Gespräche "abgehackt" bzw. werden Teile der Worte verschluckt. Im Netz findet man einige entsprechende Problemschilderungen dazu. Eventuell harmonieren die FritzBox und das Kabelmodem (Ubee) nicht so gut miteinander. Leider kann man wohl bei dieser Konfiguration auch nicht einfach zurück auf die Telefonanschlüsse am Kabelmodem. Vielleicht wäre dann ja die Qualität besser? Natürlich habe ich gleich recherchiert und die empfohlenen Einstellungen an der Homebox ausprobiert, Resets an beiden Geräten durchgeführt usw. Leider bleiben die Qualitätsschwankungen (auch nach Gesprächen mit der KD-Hotline). Ich kann zwar immer telefonieren, vermisse aber doch die alte Festnetz-Qualität.
- Fazit: Eigentlich würde ich auch nach Ablauf der Mindestlaufzit gern bei KD bleiben (bei der Telekom war wahrlich auch nicht alles perfekt). Aber ich werde dann verhandeln müssen, ob nicht noch eine Verbesserung der Telefonqualität machbar ist.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Psychotic (Psychotik) 03.07.2011 um 08:49 Uhr
warum holst du dir nicht einfach die FB 6360 da brauchts kein Kabelmoden und Router und die Sprachquali ist Top
Kommentar von Ralf 32 03.07.2011 um 13:37 Uhr
Beseitigt die FB 6360 wirklich die geschilderten Probleme? Gibt es sie für Bestandskunden?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken