Anzeige

von , über "Internet & Telefon 32" von Kabel Deutschland , am um 09:40 Uhr

Schlechtester Sevice von allen (Freenet, Arcor, T-Com und Alice)

Seit dem 13.07.2010 bin ich Kunde bei Kabel Deutschland und seit dem habe ich Probleme meine PCs über den Router per LAN zu betreiben.

Hier nur eine von c.a. 20 Mails an Kabel Deutschland. Diese Mail ist vom 06.08.2010 und heute ist der 14.09.2010 und das Problem ist immer noch nicht behoben worden.

Sehr geehrte Damen und Herren von Kabel Deutschland,

hiermit möchte ich mich über die Abhandlung von technischen Defekten und über
das Verhalten von diversen Mitarbeitern bei Kabel Deutschland beschweren.

Wie am 04.08.2010 um 11:15 Herrn Gepanski mitgeteilt,
bricht meine Geschwindigkeit zum Internet, am von Ihnen gelieferten
Router Fritz!Box Fon 7270 WLAN, auf c.a. 0,18 Mbit zusammen, sobald
einer der drei zur Verfügung stehenden LAN-Ports benutzt wird.

Herr Gepanski nahm einen Störauftrag mit folgender Nummer auf :
XXXXXX.

Ich sprach um 21:44 Uhr noch einmal über die immer noch anstehende Störung
mit Herrn Schulz von der Technikerhotline. Herr Schulz riet mir zu Diagnose zwecken
einen PC per LAN direkt mit dem Kabel Deutschland Modem zu verbinden, ohne den
Router. Diese Tests schlugen fehl, da eine direkte Verbindung nur über das Kabel Deutschland Modem
drei mal mit der Fehlermeldung : "Gerät bzw. Ressource (DNS-Server) antwortet nicht", abgebrochen wurde.

Am 05.08.2010 erhielt ich um 6:31 Uhr eine SMS mit dem Inhalt, "Ihr Auftrag 001-0389463/10 wurde geschlossen."

Ich habe den Router in seinen Einstellungen wieder in den von Ihrem Techniker gelieferten Auslieferungs-
und Übergabezustand zurückversetzt ohne dass die Probleme verschwanden. Die Speedmessung über ihre Homepage
ergab für die Downloadgeschwindigkeit eine Höhe von 0,21 Mbit per LAN. Ein Internetseitenaufbau dauert somit ca. 10 min.

Am 06.08.2010 telefonierte ich mit Herrn Anheuser, welcher seinen Kollegen Herrn Schulz in seiner Aussage
bestätigte, aber die Vorgehensweise um verschwiegene Informationen ergänzte und vervollständigte, damit es keine
Fehlermeldung gäbe. Diese direkte Messung über das KD-Modem ergab eine zufriedenstellende Geschwindigkeitsmessung, woraufhin
geschlossen werden kann, wie auch von Herrn Schulze und Herrn Anheuser, der Router ist defekt.

Bei erneutem Anruf bei der Technikhotline sprach ich mit Herrn Baron, welcher mir mitteilte, ich müsse mich
diesbezüglich an die kostenpflichtige Hotlinenummer von AVM, oder die kostenpflichtige Rufnummer von Kabel
Deutschland (090050676388 für 1,29 EURO/min) wenden und die Regulierung des Austauschens des Routers selbst in
die Hand nehmen, da Kabel Deutschland nur Händler und kein Hersteller sei.

Ich haben den Router von Kabel Deutschland am 13.07.2010 käuflich erworben. Kabel Deutschland ist mein
Vertragspartner, der mir auch diesen Router verkauft hat und so auch mein Ansprechpartner, wenn das Gerät defekt
ist. Der Kabel Deutschland Installateur hat mir dieses bestätigt. Er sagte, "wenn der Router defekt ist wenden
sie sich nur an Kabel Deutschland und nicht an AVM".
Herr Baron sagte eine kostenlose Regulierung gäbe es für mich nicht.

Nach § 439 Abs.1 BGB verlange ich eine mangelfreie Sache von meinem Vertragspartner Kabel Deutschland. Nach § 439
Abs. 2 BGB hat der Verkäufer, hier KD, alle erforderlichen Kosten zu tragen. Nach § 474 BGB handelt es sich hier
um einen Verbrauchgüterkauf. Da ich noch nicht einmal 30 Tage Kunde bei KD bin, ist mit § 467 BGB davon
auszugehen, dass der Router schon von Anfang an schadhaft war, wie ich ihrer Kolleginen Frau Dehling und Frau
Stütz vom Service am 03.08.2010 telefonisch mitteilte, da dem Gerät ein Standfuß bei Übergabe schon fehlte (wofür
KD auch nicht zur Fehlerbeseitigung bisher eingetreten ist).

Ich gehe davon aus, dass der Router defekt oder beeiträchtigt ist.
Da dieses Geräte von Kabel Deutschland an mich geliefert wurde, wünsche ich gegebenen Falls eine Überprüfung
durch einen Techniker vor Ort. Bei Defekt einen unmittelbaren Austausch durch ein Ersatzgerät.

Es wurde mir viel beim Verkaufsgespräch am 05.07.2010 durch Frau Berger aus Rostock versprochen, wo mir von Kabel
Deutschland durch Frau Berger mindestens 30 Mbit zugesichert wurden. Durch mein Bestätigungs-FAX vom 10.07.2010
ist diese Angabe von 30 Mbit noch einmal Vertragsbestandteil und für sie bindend geworden.

Ich wünsche eine Regulierung und Beseitigung des Problems bis spätestens zum 13.08.2010 um 18:00 Uhr, sonst muss
ich die vertragliche Erfüllung ihrerseits als nicht erfüllt ansehen und werde konsequent durchgreifen.

Sollte ich bis zum 08.08.2010 18:00 Uhr nichts gegenteiliges von ihnen in schriftlicher Form erhalten, gehe ich
von ihrem Einverständnis und einer für mich kostenfreien Regulierung des Problems aus.

PS.
Des Weiteren ist es keine Art, wie von Frau Fetter, aus der Technikabteilung, ein Telefonat durch Auflegen
apprupt zu beenden!

Oder der Mitarbeiter, der mir die E-Mail : "KAI: Ihre Nachricht vom 06.08.2010 Referenznummer
XXXXXXXXXX]" schrieb,
wo behauptet wird ich wäre telefonisch nicht erreichbar gewesen, wenn das Telefon
nur ein mal klingelt und dann wieder aufgelegt wird! - Solche Kundenunfreundlichkeiten lasse ich mir nicht bieten.

Mit freundlichen Grüßen

PS: meine MSNs habe ich von Alice immer noch nicht, da KD immer noch nicht (2 Monate nach KD-Anschlusstermin) bei Alice gekündigt hat (regulär ist ein Monat Kündigungsfrist)!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
43 von 58 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Don_Bull (Fredy) 16.09.2010 um 17:54 Uhr
Oh man, mehr kann ja nun wirklich nicht schiefgehen. Herzliches Beileid !!
Kommentar von Radiohead 18.09.2010 um 04:48 Uhr
Trust no one
Kommentar von river 23.03.2011 um 21:12 Uhr
auch wenns schon länger her ist. aber die namen der MA werden genannt, nur der eigene nicht.. nett

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken