Anzeige

von , über "MAXXonair Fun (1024)" von MAXXonair , am um 19:32 Uhr

Finger weg, Abzocke, aber keine Hilfe (Berlin)

Hallo,

wollt mal meine Erfahrungen zu MaxxonAir der breiten Masse zugänglich machen...

Als allererstes bin ich durch einen Nachbarn darauf aufmerksam geworden. Ich bin mit einem Fritzstecker und Code über seinen Anschluß ins Web gekommen. Am Anfang hatten wir durch eine Baustelle sehr oft Probleme, so das wir keinen Internetzugang fanden. Dies konnte nur über eine Servicenummer, die einiges gekostet hat, geklärt werden. Irgendwann hab ich dann selber einen Vertrag für 14,99 Euro abgeschlossen, für 2 Jahre... weil ich dann teilweise über die Downloadmenge gekommen bin und dadurch Mehrkosten hatte, hab ich meinen Vertrag gewechselt. Das konnte ich kostenlos im Internet/Servicebereich umstellen. Nun hab ich vor kurzem beschlossen zu meinem Freund zu ziehen und nun fingen die Probleme an, ich wollte meinen Vertrag zum Ende des Jahres kündigen, das war nicht möglich, weil ich durch den Wechsel, den Vertrag automatisch um 1 oder 2 Jahr(e) verlängert hab. Dann wollte ich in den günstigeren Tarif zurück wechseln, weil ich kaum noch zu Hause war, als ich die Möglichkeit im Servicebereich nicht fand, wand ich mich per email an das Kundencenter, wo ich fragte, wie ich das umstellen kann. Kurz darauf kam eine Mail, wo mir mitgeteilt wurde, dass ich umgestellt wurde und dafür nun 35 Euro bezahlen muss. Als ich mich beschwerte und sagt das ich ja keinen Autrag gegeben hatte, sondern nur eine Frage gestellt hatte, wurde mir nicht mehr so bereitwillig geholfen, von den Kosten ist MaxxonAir auch nicht zurückgetreten.

Nun war irgendwann klar das ich umziehe und ich fragte ob in meinem neuen Wohnbereich MaxxonAir zur Verfügung steht, da dies nicht der Fall war, konnte ich von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Nun sendete ich meinen Router und die Antenne, mit meiner Sonder-Kündigung, Kopie von meinem Mietvertrag und Bekanntgabe meiner neuen Adresse an DPD zurück.

Als ich am Wochenende zum malern in meine alte Wohnung kam, war ein Brief von MaxxonAir im Kasten, wo mir nun mitgeteilt wurde, das ich die Ummeldebestätigung von meinem Wohnsitz vom Bürgeramt dem Unternehmen zusenden muss und so lange der alte Vertrag noch gültig ist. Also hab ich in der alten Wohnung keinen Anschluss und muss trotzdem bezahlen. Ich weiß nicht ob das rechtens ist, aber ich finde, wenn man einem Unternehmen die neue Adresse mitteilt, sollten sie auch dorthin die Post versenden, weil mir so nun 2 Wochen verloren gegangen sind.

Ich bin gespannt wie es weiter geht...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
33 von 46 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Mütze 20.01.2009 um 19:41 Uhr
hab eben eine Mail bekommen, das man mich mehrmals versucht hat anzurufen, meine Faxnachricht konnte angeblich nicht gelesen werden...
Kommentar von Egoist 23.01.2009 um 13:01 Uhr
Das ist MOA von der kundenfreundlichsten Seite, aber was Anderes hätte ich auch nicht von MOA erwartet. Rechnerisch von einst 1.8 auf 1.7 Wertungspunkte zu kommen ist schon schwierig MoA gelingt es!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken