Anzeige

von , über "MAXXonair Clever (Fon)/Comfort/Relax" von MAXXonair , am um 18:55 Uhr

Leider nicht Empfehlenswert.

Nachdem ich mich, anfangs, als Glasfasergeschädigter sehr über die Möglichkeit gefreut hatte entlich schnelles Internet zu bekommen,trat schnell die Ernüchterung ein.
Nach drei Wochen, in denen alles Problemlos funktionierte, verschlechterten sich die Pings und die Bandbreite sehr stark.
Es kam oft zu stundenlangen Ausfällen, sehr stark schwankenden , und vorallen, hohen Pings und niedrigen Bandbreiten.
Der Support konnte bei diesen Problemem nicht helfen. Meist wurde geraten das Modem an und aus zu schalten. Eine Besserung trat natürlich nicht ein.
Nachdem dieser Zustand ca. einen Monat anhielt wurde es noch schlimmer.
Die Bandbreite brach komplett ein. Downloads mit ISDN Geschwindigkeit waren die Regel. Der Upload lag meist bei 1 -5 Kbit!!!, ja sie haben richtig gelesen, Kilobit. Dadurch war nicht einmal mehr normales surfen möglich. Der Seitenaufbau dauerte Minuten, wenn sich die Seite überhaupt aufbaute, und das Versenden von Emails war so gut wie garnicht möglich.
Die Pings bewegten sich in diesen Zeitraum meist um die 300 bis 1000 Ms.
Erst nachdem sich eine Gruppe von Nutzern zusammen schloß und massiv Druck auf den Anbieter ausübte, verbesserte sich dieser Zustand wieder. Allerdings mussten wir uns auch einen Monat lang mit solchen katastrophalen Werten zufrieden.
geben.
Der Support war in dieser Phase wiederrum nicht hilfreich.
Entweder er antwortete gar nicht, oder aber die Schuld wurde auf den Nutzer abgewälzt, oder aber es wurde behauptet man wäre der Einzige mit diesem Problem.
Hilfe gab es keine.
Nachdem der Anschluß nun ca. ein bis anderthalb Monate funktionierte traten vorallen an den Wochenenden wieder massive Problem auf. Dabei kam es Zeitweise zu Packetverlusten von 30%.
Auch in dieser Phase antwortete der Support auch auf mehere Anfragen nicht oder behauptete es gäbe kein Problem.

Leider kann der Anschluß auch in den Phasen in denen er funktioniert nicht mit normalen, Kabelgebundenen DSL konkurieren.
Die Pings liegen im Idealfall im Mittelwert bei 61 bis 65 Ms.Meist aber 10 bis 30 Ms höher.
Es ist leider die Regel, dass die Pings von einen Ping auf den anderen um stellenweise 30 bis 40 Ms schwanken. Konstante Pings sind anscheinend nicht möglich. Das Optimum sind Schwankungen von 5 bis 10 Ms, wobei es anscheinend sehr stark von der Tageszeit abhängt wie stark die Pings schwanken und wie hoch sie im Mitttel sind.

Sollte man also die Möglichkeit haben Kabelgebundenes DSL zu bekommen sollte man dieses vorziehen.
Vorallen für Gamer und Leute die VoIP betreiben wollen ist der Anschluß nicht Ideal.

Zusammenfassung: schlechter Support der in der Regel nicht hilft, sehr Störungsanfällig, schwankende Pings und Bandbreiten, hohe Anschlußkosten von 70 Euro bis 100 Euro.



Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
30 von 36 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken