Anzeige

von , über "MAXXonair Business Basic(2048)" von MAXXonair , am um 18:58 Uhr

Maxxonair katastrophale Performance

Hallo,

mal meine Erfahrungen mit Maxxonair. Wohne in Berlin Pankow, also www.keindsl.de.

Es war nun so weit, auch in meinem Gebiet konnte Maxxonair anbieten. Da ich bis dahin horrende Summen an Telekom ISDN bezahlt hatte, eine willkommene Sache. Maxxonair Business 2048 Flat - alles gut. Bin in einer guten Lage zur Funkantenne, daher WiMax keine Probleme. Es ist nur so, dass Maxxonair bittere Probleme mit seinem IP-Netz hat. Es begann, dass bestimmte Internet Seiten nicht erreichbar waren. Ping Aussetzer en Mass. Gut das verging, kommt auch mal wieder. Kam auch vor dass gar keine Verbindung lief. So 1 - 1/1/2 Tage, die halbe Nacht und der nächste Morgen. Keine Info danach von Maxxonair - das hält man wohl für normal. Dass die Performance zeitweise (am Tage mehr noch am Wochenende), im Download bis auf 200 Kbit/s herunter ging (zwischen 17:00 und 20:00) akzeptabel. Nicht schön, aber man kann damit leben. Doch nun habe ich grundsätzlich höhere Uploadgeschwindgkeit als Download, z.B. 300Kbit/s Upload, 180Kbit/s download - das ist kein Versehen, da kann ich den Speedtest 100mal machen, das Ergebnis bleibt. Das erschliesst sich mir nur, wenn ich davon ausgehe, dass eine Limitierung der der Geschwindigkeit vorgenommen wurde oder hoffnungslose Überbuchung der Leitungen im Backbone vorliegt. Der Zustand dauert nun schon fast eine Woche, der Support sagt - keine Änderung möglicht. Was es auch immer bedeutet. Nun zur Auftragsabwickelng - Sie halten den Vertrag nicht ein. So, dann senden Sie uns bitte ein paar Beispiele, dann werden wir sehen ob wir von einer Monatsrate Abstand nehmen können oder den Vertrag vorzeitig beenden.

Interessante Ansicht! Nun ich nutze die Flatrate viel, da ich auch beruflich viel im Internet arbeite. 10 Gig pro Woche, wenn meine Kinder auch aktiv sind - kann vorkommen. Solche Kunden unerwünscht? Kann ich einfach nur schlussfolgern. Wenn ich nun sehe dass die Kollegen von Maxxonair nun auch Internet Telefon anbieten wollen, kann es ja sein, dass man für die teureren Verträge mit Telefon die Massennutzer nicht aben möchte. So etwas kenne ich bisher nur von Mobilanbietern, bei denen kostet die Technik auch 5x soviel wie im Festnetz (das ja hinter dem WiMax ist). Das halte ich nun schon für ranziges Geschäftsgebaren.

Von einem Provider erwarte ich in erster Linie, dass er sich an seine Verträge gebunden sieht und diese einhält, nicht versucht sich aus der Verpflichtung zu stehlen. Auch nocht telefonieren über MAxxonair??? Risikoreich, bei dem überlasteten Backbone, bei der Unzuverlässigkeit??? Wie soll das alles zusammen gehen? Backbone stabilisieren, zuverlässigen Service anbieten und dann vorwärts gehen und den Kunden Telefon abieten. Das kann man machen, aber nicht so. Jedem kann ich nur empfehlen, genau zu prüfen und zu hinterfragen bevor man sich entscheidet.

Den Strauss werde ich mit Maxx noch ausfechten, dann melde ich wieder. Entweder von Maxx oder von einem neuen Anbieter.

So geht das nicht.

bouceback
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken