Anzeige

von , über "MAXXonair Clever (Fon)/Comfort/Relax" von MAXXonair , am um 23:31 Uhr

MOA - Auswertung meiner Speedtests

Hallo,

seit September 2007 bin ich leidgeprüfter Kunde von MaxxOnAir (MOA) mit 2000er "Relax"-Tarif. Ich habe bis heute ca. 270 überwiegend negative Speedtests durchgeführt. An dieser Stelle bietet sich mir die Gelegenheit meine gemessenen Werte kurz in einigen Diagrammen aufzeigen. Somit kann sich jeder ein Bild machen von MOA, was einen als Neukunde erwarten könnte.

Die Daten beziehen sich auf die Downloadgeschwindigkeit (Down) in kbit/sec.

Ich denke, dass einer statistische Auswertung nur mit eigenen Messwerten gewisse Grenzen in der Aussagekraft gesetzt sind und eine Übertragbarkeit auf andere MOA-Gebiete/-Kunden sicherlich nicht uneingeschränkt möglich ist. Vieles deckt sich aber mit den Erfahrungsberichten anderer der MOA Kunden in diesem Forum und soll deshalb vorgestellt werden.

Ich schlage vor, dass die Betreiber von wieistmeineip.de die Datensätze aller Nutzer zusammenführen und eigene tiefgehendere Berichte erstellen.


Zunächst zu meiner Verteilung in 100kbps-Down-Klassen:

http://img217.imageshack.us/my.php?image=downkbpsverteilungwo4.jpg

Man erkennt deutlich, dass sich die Downloads in Mehrheit deutlich unter 2000kbps (rote Linie) befinden. Mit 48 von 270 Speedtests liegt die Mehrzahl bei 200-300kbps, was auf zu geringe Kapazitäten seitens MOA hindeutet. Auffällig sind die entweder sehr schlechten oder perfekten Werte nahe 2000kbps.

Wie sehen die mittleren Downloadraten nach Uhrzeit aus?

http://img232.imageshack.us/my.php?image=downkbpsuhrzeitfx0.jpg

Es ist deutlich zu erkennen, dass sich in der Nacht die durchschnittlichen Werte nahe der bestellten 2000er Leitung befinden. Es sei angemerkt, dass in meiner Schalfenszeit zwischen 3 und 7 Uhr keine Tests durchgeführt wurden und hier die Speedtests von 2 bis 3 Uhr auf den obigen Zeitraum übertragen wurden.

Unterstellt man eine abnehmende Geschwindigkeit bei mehreren gleichzeitig Online befindlichen MOA-Kunden einer Antenne, so erkennt man die frühe Auslastung des Inets zwischen 8-9Uhr. Zwischen 9 und 20Uhr sinken die Werte nahezu kontinuierlich 1500kbps auf magere 500kbps in der Hauptverkehrszeit ab. Es sei also empfohlen, MOA bitte nur in der Nacht zu benutzen.

Folgende Grafik zeigt, dass es nicht ratsam ist am Wochenende das Inet zu nutzen, wenn viele MOA-Nutzer gleichzeitig online gehen:

http://img219.imageshack.us/my.php?image=downkbpswochentagpe8.jpg

Am meisten lohnt sich also das Inet am Donnerstag oder Freitag zu nutzen.

In Hinblich auf die dutzenden - hier (noch) nicht ausgewerteten "PPPoE-Fehler" der Fritz.Box bleibt ein mangelhaftes Ergebnis bezüglich MOA bestehen. In der Praxis bedeutet dies, dass kaum Inet-Radio, Onlinespiele, Downloads und andere datenintensivere Nutzungen mit MOA möglich sind! Allein der zeitraubende Seitenaufbau ist schon sehr nervig.

Ich selbst werde nun die angedrohte außerordentliche Kündigung endgültig vollziehen. Unser Haus wurde vor kurzem von der Telekom verkabelt ;-)

MOA hatte mir nach intensiveren Telefongesprächen, Hinhaltetaktiken ("bei uns sind Werte okay", "ziehen Sie mal den Stecker" usw.) und meinerseitiger Kündigungsdrohungen im Oktober einen Techniker vorbeigeschickt. Dieser hat die Antenne neu ausgerichtet hat und ein Upgrade auf die Fritz.Box aufgespielt hat. Die Qualität der Leitung hat sich allerdings dadurch nicht dauerhaft gebessert! Seltsamerweise war sie nämlich nur während der Kündigungsdrohung für ca. 2 Wochen bei nahezu perfekten Werten, also auch kurz bevor der Techniker an der Antenne rumgefummelt hat.

MfG,
Matze aus DD
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
30 von 43 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken