Anzeige

von , über "MAXXonair Business Basic(2048)" von MAXXonair , am um 17:06 Uhr

Tip für Umgang mit maxxonair

Hallo, meine Erfahrungen zu den Leistungen und dem Support bei MAXXonair decken sich mit der Mehrheit der anderen Bewerter, weshalb ich dazu nichts weiter schreiben möchte.

Ich möchte eigentlich nur zwei Tips geben, die wohl wichtige Voraussetzungen für außerordentlichen Kündigung zu sein scheinen. Zum einen ist natürlich eine fundierte Dokumentation sehr hilfreich, zum anderen ist es wichtig, maxxonair die Möglichkeit einzuräumen, den Mangel zu beheben. Das heisst, das man ausdrücklich eine Frist (von z.B. zwei Wochen) für die Problembehebung setzen muss, verbunden mit der Ankündigung, ansonsten außerdordentlich zu kündigen. Bleiben die Probleme nach einer evtl. erfolgten "Problemlösung" eines Maxxonair-Technikers bestehen, sollte man dieses Prozedere wiederholen. Führt auch die zweite Problembehandlung nicht dazu, dass maxxonairs Leistung stabil und nahe an die vertraglich vereinbarte Bandbreite herankommt, hat man dem Anbieter in ausreichendem Maße die Möglichkeit gewährt, die Mangelhaftigkeit der Leistung zu beheben.

Übrigens hat mir ein Mitarbeiter der Verbraucherzentrale betätigt, was ich hier auch irgendwo gelesen habe: für einen DSL2064-Kunden stellt DSL1032 de facto eine Mindestbandbreite dar (viele Anbieter berufen sich ja darauf, dass es keine vertraglich vereinbarte Mindestbandbreite gebe). Kann maxxonair diese Leistung dauerhaft nicht erbringen, wie dies bei mir der Fall war, dann ist diese Leistung mangelhaft und man hat schon mal Argumente für eine Entschädigung oder Tarifherabstufung oder vielleicht auch eine außerordentliche Kündigung.

Liebe Grüße
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
31 von 40 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Ex-Leipzscho 05.11.2009 um 17:27 Uhr
Ich meinte DSL 2048 & DSL 1024.
Kommentar von Uasik 24.01.2010 um 22:06 Uhr
Klar ist der Bericht hilfreich, aber der scheis Laden soll mal verklagt werden. Die Missgeburten stopfen sich die Taschen mit unserem Geld voll, für NIX... Die ganze Sippe sollte ins Guantanamo rinne!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken