Anzeige

von , über "HSDPA/HSUPA (3.5, 3.5G, H oder 3G+)" von T-Mobile (mobil) , am um 12:40 Uhr

LTE auf dem flachen brandenburgischen Ländle...

Wenn der "Datentrichter" bzw. die zwangsweise Abwürgung der Übertragungsleistung nach zumeist Monatshälfte nicht wären, wäre LTE eine gute Alternative zur zuvor schwachen 1000-er Übertragungsleistung von 1 & 1 per Kabel.
Was nutzt mir z.B. der Fakt, dass am 07.02.12 um 22:20 Uhr ein download von 20.202 kbps und upload von 2.871 kbps gemessen wurden. Heute um 12:30 Uhr ist hingegen nur ne grottenschlechte Verbindung 1574 zu 73 kbps zu verzeichnen.
Eine erweiterte Staffelung mit gleichbleibender Übertragungsstruktur und -leistung vergleichbar wie bei der österreichischen Telekom - muss auch hier in Deutschland möglich sein.
Warum ist dem nicht so?

Nun aber bitte keine "flachen Begründungen der TELEKOM"
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
37 von 50 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken