Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Teleos - EWE AG , am um 14:04 Uhr

Persönliche Erfahrung Teil 2

Nach 2 Jahren NextDSL 16000 naht nun das Ende meiner Vertragslaufzeit bei Teleos und nach meinem ersten Erfahrungsbericht vom 04.01.2009 hier, kann ich mein damaliges Resümee "Nie wieder Teleos!" erneut nur bestätigen.

Vor ca. 1 Jahr, es waren die Weihnachtsfeiertage des Jahres 2009, wachte ich an einem kalten Wintermorgen auf und setzte mich mit einem warmen Kaffee an meinen Computer um wieder einmal die Weiten des WWW erforschen. Dieses Unternehmen wurde allerdings jäh verhindert, da Teleos wieder einmal eine nahezu unglaubliche (In-)Kompetenz bewiesen hatte.

Was war geschehen? Nun, nachdem ich dank familiärer Hilfe und der eines sündhaft teuren Surfsticks die Nummer der Störungshotline rausgefunden hatte, berichtete man mir seitens Teleos, dass ich keinen Zugang mehr hätte, da die Vertragslaufzeit beendet sei!

Nachdem ich meinen Mund zunächst wieder geschlossen hatte, brachte ich dann aber doch den Einwand hervor, dass die Vertragslaufzeit 24 Monate beträgt und erst im Dezember 2010 ablaufen wird. Dazwischen brachte ich auch noch einen obligatorischen Fluch "Ihr seid vielleicht ein Laden!" hervor, was ich zu meiner Schande hier gestehen muss.

Manche mögen nun denken "Sei doch froh, dass Teleos dich vorher entlässt", aber ich denke wir können uns alle sicher sein, dass selbst Teleos dies irgendwann mal bemerkt und vor allem auch weiterhin fleißig die monatlichen Beträge vom Konto abgebucht hätte. Abgesehen davon, müsste man zu den Feiertagen ja auch erstmal einen neuen Anbieter finden, der dann sofort DSL liefern könnte ;-)

Der selbstbewusste Herr der Teleos-Hotline wurde daraufhin auch etwas leiser und mein Zugang wurde wohl im Laufe des Tages wieder hergestellt. Somit hätte ich ja eigentlich zufrieden sein können und es ist ja auch nicht so, dass ich gegenüber anderen eine "Null-Fehler-Toleranz" zu meinen Eigenschaften zähle, allerdings war mit der erneuten Aufschaltung das Problem mitnichten vollständig beseitigt.

Leider konnte mein Fritzbox nur sporadisch einen Internetzugang wieder herstellen, denn die Verbindung wurde stets wieder unterbrochen. Seitens Teleos wurde dann die Telekom wegen einer Störung beauftragt. Zum Glück rief mich eine Technikerin der Telekom zwischen den Feiertagen an, um mir zu berichten, dass die Leitung zwar völlig in Ordnung sei, sie aber auch noch einen Termin zwecks Prüfung vor Ort ausmachen wolle. Ich berichtete ihr, dass ich seit ein paar Stunden doch wieder eine stabile Leitung hätte, wenn auch langsamer als bisher, und ich auf einen Besuch zunächst verzichten möchte, denn vermutlich würde mir dieser im Nachhinein durch Teleos berechnet werden, was mir die Technikerin auch bestätigte. "Das Problem liegt ja schließlich immer beim Kunden" ;-)

Tage später konnte meine Fritzbox wieder mal keinen Internetzugang herstellen. Ein erneuter Anruf bei Teleos brachte daraufhin aber Besserung, wenn auch, vorsichtig von mir unterstellt, auf Kosten der DSL-Geschwindigkeit. Zu Anfang der Vertragslaufzeit lag diese nämlich bei ca. 10000 kBit/s, seit der oben beschriebenen Weihnachtsfreuden aber durchgehend bis heute nur noch bei ca. 7000 kBit/s.

Auf weitere Anrufe bei Teleos habe ich seitdem allerdings verzichtet, denn diese wären zum einen meiner Gesundheit nicht zuträglich gewesen und zum anderen war ich bereits glücklich, wieder in den Genuss einer stabilen, dauerhaften Verbindung gekommen zu sein, sogar bis zum heutigen Tage.

Aktuell hatte ich bei Teleos angefragt, ob der mir zugesendete Router-Exot, der bisher nie funktionierte und den ich auch nie genutzt habe bzw. nutzen wollte, zurückgesendet werden muss oder entsorgt werden kann. Mit Verweis auf die AGB, hat mich Teleos inzwischen informiert, dass das Gerät auf meine Kosten retouniert werden muss.

Ok, die AGB habe ich schließlich mit Vertragsabschluss akzeptiert, allerdings tragen sogar Unternehmen wie Unitymedia und O2, die nach diversen Erfahrungsberichten im Internet auch nicht unbedingt zu den Kundenservice-Oasen gehören dürften, die Kosten für die Rücksendung der zur Verfügung gestellten Leihgeräte.

Wie dem auch sei, ich freue mich auf das Ende dieses Intermezzos. Mal sehen was der nächste Anbieter mit sich bringt, bei dem der Vertrag zumindest ohne Laufzeit sein wird.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 30 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken