Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Teleos - EWE AG , am um 04:03 Uhr

Wenn ich so arbeiten würde, wäre ich mein Job los!

Leider kann ich alle negativen Beiträge nur bestätigen.

Habe ein "bis 6.000" Vertrag. Eine Zeit lang bin ich mit nur max. 400kbit/s am surfen gewesen. Habe mehrere Tage den Fehler bei mir gesucht, da davor die ganzen 2 Jahre alles prima funktionierte. Neuen Router und neue LAN Kabel besorgt und wurde trotzdem nicht besser. Natürlich dann bei Teleos angerufen, der mir bestätigt hat, das man auf 400 kbit/s gedrosselt hat. Meine Frage "warum passiert so was, wie kommt so was zu Stande?" wurde einfach ignoriert und nicht beantwortet. Der Mitarbeiter hat dann meine Leitung wieder "hochgeschraubt".
Einige Stunden später surfte ich immer noch mit max. 400kbit/s. Also rief ich dort noch mal an und erwischte den gleichen Mitarbeiter. Ich bat ihn, meine Leitung bitte nochmals zu überprüfen, was er dann mit einem absichtlichen lauten und provozierenden genervten schnaufen tat. "Sie erreichen jetzt volle 6.000". Ich fragte ihn, ob er sich da sicher sei, weil bei mir immer noch max. 400 kbit/s ankamen und er meinte, das man die "Geschwindigkeitserhöhung" sofort zu sehen und spüren sollte. Ich erhielt als Antwort ein patziges "Ich habe eine Brille und kann lesen". Die Fehler wurden andauernd mir zugeschoben. Er fragte wie lang mein LAN Kabel ist. Ich sagte ihm, dass das Kabel vom Modem zum Router 0.5m und vom Router zum PC 5m lang ist. Da fing er lautstark an zu lachen und meinte das 5m viel zu viel sein. Nicht nur arrogant und unfreundlich, sondern auch inkompetent.
Jeder der eine halbwegs vernünftige IT-Ausbildung genossen hat, weiß das die Länge bei max. 100m liegt.
Schließlich hatte ich dann den kompletten Internetzugang verloren, was definitiv nicht an mir lag. Wir sind so verblieben, das ich die Verbindung am nächsten Tag ausprobieren würde, da ich den PC sowieso vorerst nicht gebraucht habe. Ich wollte mich, trotz seiner Unfreundlichkeit und Inkompetenz, bedanken und einen schönen Abend wünschen. Doch das Piepen, wenn man auflegt hat, fiel mir dann ins Wort. Von seiner Seite aus, wie zu erwarten gewesen, kein Tschüss/ für sie gerne/ schönen Abend noch oder rufen sie bei weiteren Störungen wieder an. Schließlich lag der Fehler ja bei Teleos und es gehört sich bei einem "Service" so.

Naja, bis jetzt habe ich noch gute Ergebnisse. Aber wie ich hier lese lässt sich ein nächster Anruf nicht vermeiden.

Ich verstehe nicht, wie man so unfreundlich, arrogant und gleichzeitig inkompetent sein kann. Die Mitarbeiter sollten eine Schulung in einem Supermarkt, an einer Kasse machen. Den die Aushilfe da kann den Teleos-Mitarbeiter in Sachen "Freundlichkeit" bestimmt noch was beibringen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
29 von 42 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von darkstar 22.09.2010 um 09:27 Uhr
Absolut die selben Erfahrungen mit dem "Support" (Qualität einer Bandansage) gemacht. Allein die Aussage mit dem LAN-Kabel. Kopf->Tisch.. Unglaublich diese Inkompetenz!
Kommentar von Ruky 22.09.2010 um 10:03 Uhr
Das ist teleos-Standard!
Kommentar von KillingKeeper 23.09.2010 um 23:02 Uhr
Hallo! Warum gibst du bei "Preis/Leistung" eine negativ an? Du weißt doch bereits VOR Vertragsabschluß was es kostet!! Schlechte Erfahrung gemacht=alles Scheiße oder wie??
Kommentar von Edik 30.09.2010 um 18:06 Uhr
Ja, die Leistung von denen ist schlecht. Deshalb negativ.
Kommentar von rogo (rogo) 22.10.2010 um 11:28 Uhr
Bin seit einem Jahr bei einem anderen Anbieter. Aber die Erfahrung mit dem unfreundlichen und arroganten Menschen hab ich bei Teleos auch gemacht. Sollte mal ausgewechselt werden.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken