Was ist ein Ping?

Was ist ein Ping, welche Informationen liefert er und von welchen Faktoren wird er beeinflusst?

Was ist Ping?

Der Ping ist einer von drei wichtigen Werten bei einem Speedtest, also einem Test wie schnell Ihre Internetverbindung tatsächlich ist. Während die Up- und Downloadgeschwindigkeit angeben, wie viele Daten in einer bestimmten Zeit übermittelt werden können, gibt der Ping-Wert an, wie schnell dies geschieht bzw. wie schnell ein Sever auf eine Anfrage antwortet. Dafür werden bei einem Speedtest mehrere Datenpakete an einen Server hin- und wieder zurückgesendet. Die Zeit für den Hin- und Rückweg ergibt den Ping-Wert, der in Millisekunden angegeben wird. Anders als bei der Up- und Downloadgeschwindigkeit, bei der ein hoher Wert erstrebenswert ist, gilt bei einem Ping-Wert: je niedriger, desto besser, denn ein kleiner Wert bedeutet eine kurze Antwortzeit des Servers. Besonders bei Videotelefonie und Online-Gaming ist ein niedriger Ping-Wert entscheidend, denn je schneller die Datenübertragung ist, desto weniger zeitliche Verzögerung, Aussetzer und Bildwackler gibt es bei der Übertragung.

Welche Zeiten sind bei einem Ping-Test normal?

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Ping-Wert, desto besser bzw. schneller ist die Verbindung. Als ein normaler Ping-Wert werden Zeiten zwischen zehn und 100 Millisekunden angesehen. Detaillierter betrachtet hängt es aber vor allem von der verwendeten Verbindungs- bzw. Breitbandtechnik ab, welche Zeiten „normal“ sind.

Welche unterschiedlichen Verbindungstechniken gibt es?

Zum einen gibt es die kabelgebunden Zugangstechniken DSL, SDSL, VDSL, Glasfaser und Kabelinternet. Glasfaser trumpft im besten Fall mit normalen Ping-Werten von zwei bis 15 Millisekunden auf, das superschnelle VDSL mit etwa zehn bis 30 Millisekunden und das „klassische“ DSL mit 40 bis 100 Millisekunden.

Zum anderen gibt es die funkbasierte Technik für Smartphones, Tablets und andere mobile Geräte: vom fast schon veralteten UMTS und HSPA (3G) über LTE (4G) bis zum zukünftigen 5G. Beim aktuellen LTE liegen normale Ping-Werte bei 15 bis 80 Millisekunden, zukünftig werden bei 5G Ping-Werte von ein bis zehn Millisekunden erwartet – die langsamste Generation kommt bei UMTS auf 200 bis 400 und bei HSPA auf etwa 80 bis 140 Millisekunden.

Welche Ursachen kann ein hoher Ping haben?

Wenn Sie vergleichsweise hohe Ping-Werte messen, surfen Sie also wahrscheinlich mit einer älteren Breitbandtechnik. Zusätzlich kann es an stationären Computern einen Unterschied machen, ob Sie über WLAN oder mit einem LAN-Kabel verbunden sind. Weitere Gründe für hohe Ping-Werte sind veraltete Hardware und Treiber und kurzzeitig hoher Datenverkehr, etwa wenn Sie Downloads großer Datenpakete ausführen, viele Programme gleichzeitig (im Hintergrund) aktiv sind oder Viren und andere Maleware den Datenverkehr manipulieren.

Den Ping-Wert ihrer Verbindung können sie im Ping-Test messen.