Anzeige

LTE-Stick

Um den neuen Mobilfunkstandard LTE am Computer zu nutzen, braucht man einen LTE-Router beziehungsweise einen LTE-Stick. Die LTE-Surfsticks sind ideal für den mobilen Gebrauch geeignet und stellen somit die mobile Variante eines LTE-Routers dar. Dabei ist man nicht auf ein Endgerät beschränkt. Der Stick kann an jeden beliebigen PC oder Notebook über einen USB-Port angeschlossen und über Plug & Play installiert werden. Diese Geräte sind platzsparend, leicht und im Vergleich zu anderer Hardware relativ günstig zu erhalten. Allerdings kann ein LTE-Stick im Gegensatz zu stationären Routern kein WLAN-Netz einrichten.

Man kann einen LTE-Surfstick direkt beim Fachhändler kaufen. Diese Option ist allerdings ziemlich kostenintensiv. Deutlich günstiger gelangt man an einen LTE-Stick über einen Vertragsabschluss bei dem jeweiligen Anbieter. Hier bietet sich entweder eine Miete für ein monatliches Entgelt oder der Erwerb zu einem subventionierten Preis an. Meistens sind die Surfsticks, die man vom Anbieter erhält, mit einem Sim-Lock versehen, sodass diese erst nach etwa zwei Jahren mit SIM-Karten von anderen Anbietern verwendet werden können. Beim Kauf ist zu beachten, dass der LTE-Stick mehrere Frequenzen unterstützt. Während in ländlichen Regionen eine Frequenz von 800 MHz (LTE800) genutzt wird, kommen in Großstädten Frequenzen von 1,8 GHz, 2,1 GHz und 2,6 GHz zum Einsatz.