Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 09:07 Uhr

1&1 - nie wieder

Bei einer 16000er Leitung kamen anfänglich 14 MBit/s an, was mir als gut erschien. Nach einer Zeit bemerkte ich, dass der Seitenaufbau im Web lange brauchte, auch hatte ich dauernd W-Lan Abstürze zu beklagen. Mehrere Speed-Tests ergaben nur noch etwa 4000 KBit/s Download ,was noch nicht einmal einer 6000er Leitung entspricht. Der Kundendienst von 1&1 hat daraufhin "wegen Stabilitätsproblemen an meinem Standort" einfach die Bandbreite auf 6000 KBit gedrosselt und lapidar gemeint, jetzt wäre alles wieder in Ordnung. Erst als ich auf ein Sonderkündigungsrecht wegen der Trafficbeschneidung hinwies und meinen Vertrag kündigte, hob man die Bandbreite wieder auf 9000 KBit/s an. Somit lag ich wieder in einem Bereich der Bandbreite, die ich mit einer 16MBit Leitung akzeptieren musste. Jetzt fängt das Spiel von vorne an, ich maß nur noch knapp 2000 KBit/s, habe reklamiert, die Bandbreite wurde wieder auf 9000 KBit/s angehoben... Hier wird eindeutig versucht, etwas Bandbreite von jedem Anschluss wegzunehmen, um an anderer Stelle wieder aufzuschalten. Sowas nenne ich Betrug am Kunden und damit sage ich - Nie wieder 1&1 !!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 8 Kommentare abgegeben

Kommentar von ibi481 (ibi48) 05.10.2015 um 10:43 Uhr
Deine Schuld. Hättest bei absturzfreien 6000 bleiben sollen. Ich wußte von vornherein was bei mir möglich ist.
Kommentar von satansrache (satansrache) 05.10.2015 um 17:08 Uhr
Sorry, aber Sie haben nicht im geringsten Ahnung was richtiger Betrug ist. Sie schwafeln hier dummes Zeug.
Kommentar von karl07 (Karl Heinz) 07.10.2015 um 17:14 Uhr
ibi + satan können glaube ich nicht lesen ? Sonst hätten sie nicht so einen Kommentar abgegeben .!! Tipp:: nee Brille hilft.!!!!!!!!!!
Kommentar von satansrache (satansrache) 08.10.2015 um 17:11 Uhr
@17:14- Und sie scheinen den Sinn hier überhaupt nicht verstanden zu haben, sonst hätten Sie der Allgemeinheit ihren unqualifizierten Kommentar erspart.
Kommentar von Foxi (Foxi) 09.10.2015 um 10:00 Uhr
Die Bandbreite zu beschneiden macht keinen Sinn, es sei denn es hängen mehrere Nutzer am selben Strang. Für W-Lan Abstürze ist man selbst verantwortlich. Ist ja ein persönliches Netzwerk.
Kommentar von ibi481 (ibi48) 14.10.2015 um 09:29 Uhr
@ton43, ich habe schon richtig gelesen. Ihre Probleme hab ich bei O2 auch gehabt. Hab dann vor 2Jahren bei 1&1 dann einen 6000 Vertrag abgeschlossen da hier nicht mehr möglich ist.
Kommentar von ibi481 (ibi48) 14.10.2015 um 09:31 Uhr
Hier war auch mal 13000 möglich aber da hier immer mehr Smart-TVs dazukommen wurde die Geschwindigkeit immer mehr beschnitten.
Kommentar von ton43 (Wolfgang Maurer) 17.10.2015 um 10:45 Uhr
@ ibi481, doch nicht richtig gelesen ??? Hatte meine anfängliche Bandbreite doch geschrieben und damit mitgeteilt, was an meinem Standort möglich ist...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken